So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Unse Hund , Jack-Russel, röchelt stark und wurgt manchmal,

Kundenfrage

Unse Hund , Jack-Russel, röchelt stark und wurgt manchmal, al wenn er brechen muss. Wie kann ich ihm helfen.
Gruß
Christian
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

hat das Würgen/Röcheln ganz plötzlich begonnen? Kann Ihr Hund einen Fremdkörper (z.B. Knochen) aufgenommen haben?

 

Bei plötzlichem Beginn und ansonsten gutem Allgemeinbefinden ist ein Fremdkörper eine wahrscheinliche Ursache, gerade bei einem jungen Hund.

Sie können versuchen Ihrem Hund noch mal selbst in den Rachen zu schauen, dabei Zunge tief runterdrücken. Wenn Sie glück haben sehen Sie ein hängengebliebenes Stück und können es vorsichtig herausziehen.
Ansonsten könnten Sie versuchen etwas Sauerkraut mit Fleischbrühe oder Katzenfutter zu füttern. Wenn Sie Glück haben rutscht ein Fremdkörper / ein hängengebliebenes Stück runter.
Wenn es nicht besser oder gar schlimmer wird: bitte in eine Tierklinik fahren, da ein Fremdkörper baldmöglichst (evtl. mittels Endoskopie) entfernt werden sollte.

Kontrollieren Sie bitte bei Ihrem Hund Folgendes:
- wie sehen die Schleimhäute aus? (normal: rosa wie bei uns
- rektal die Temperatur messen (normal 38°-39°)
- Ist der Bauch hart , aufgebläht und berührungsempfindlich?
- kann Ihr Hund grundsätzlich noch normal schlucken?


Hat Ihr Hund Fieber? Falls noch nicht geschehen bitte rektal messen (normal 38° - 39°). Bei Fieber über 39,5° wäre die Gabe eines Antibiotikum nötig.
Falls erforderlich sollte ein Antibiotikum wenigstens etwa 8-10 Tage lang gegeben werden (sonst Gefahr der Entstehung von resistenten Bakterien), nach 3 Tagen sollten sich die Beschwerden bessern. Sonst wäre es sinnvoll, einen Rachenabstrich machen und im Labor untersuchen zu lassen, um die Art der Erreger und die für sie wirksamen Medikamente festzustellen (Resistenztest).

Folgende Ursachen sind insbesondere für Würgen möglich:
-Rachenentzündung
-Mandelentzündung, Gewebezubildung im Hals
-Kehlkopfentzündung (dann meist öfter Husten), Kehlkopfspasmus, Kehlkopflähmung
-zu langes schlaffes Gaumensegel (eher bei kurznasigen Rassen)
-Fremdkörper (z.B. Grashalm, Holzsplitter etc), der weitgehend abgekapselt ist (und nur beim Schlucken ein Reiz stattfindet)
-auch eine Gastritis ( Magenschleimhautentzündung) wäre denkbar

Frisst und trinkt Ihr Hund völlig normal? Frisst und schluckt er auch Trockenfutter problemlos?

Wenn gefahrlos möglich können Sie selbst in den Rachen schauen (Zunge tief runterdrücken), ob Sie etwas sehen, besser aber Untersuchung durch Tierarzt (weiß eher was normal ist).

Zur Diagnose muß gründlich in den Rachen geschaut und ein Abstrich gemacht werden. Falls man dabei nichts findet wäre evtl. Röntgen und/oder eine Endoskopie erforderlich.
Evtl. müssen auch entzündungshemmende Medikamente gegeben werden (bei allergischer Komponente, Asthma)

Folgendes können Sie unterstützend tun:
-Lachesis D6 3xtäglich und Echinacea D1 3x täglich geben (immunstimulierend)
(Alle homöopathischen Mittel: 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit etwas Wasser mit Spitze ins Maul geben oder mit Futtersauce aufschlecken lassen)
- Schleimlöser (Bisolvon oder ACC, Acetylcystein)
- Prießnitzwickel (wirkt durchblutungs- und abwehrfördernd; soweit Ihr Hund es sich machen läßt, am Besten abends, wenn alle beisammen sind):
-feucht kaltes Tuch um Hals
-darüber trockenes Tuch
-darüber dicken Wollschal
-2 Stunden am Hals lassen, nach der Abnahme Hals gut trockenreiben

-Bei Magenschleimhautreizung ist oft Ulcogant (schleimhautschützend, säurereduzierend, verschreibungspflichtig) hilfreich.

 

Falls das Würgen und Röcheln anhält bitte tierärztliche Untersuchung (evtl. sogar endoskopisch, damit ein Fremdkörper ausgeschlossen / ggf. entfernt werden kann).







Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin