So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16240
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Katzen, Infektion mit E.Coli und Clostridium perfringens

Kundenfrage

Katzen, Infektion mit E.Coli und Clostridium perfringens


 


Guten Morgen, ich selbst habe seit 8 Wochen eine Infektion mit Campylobacter und habe meine beiden Katzen testen lassen (1Jahr alt, Wohnungskatzen, Halblanghaar, Fertigfutter). Sie sind Campylobacter-frei, aber stattdessen wurde folgendes festgestellt: hämolysierender E.coli ++ (normaler E.coli nicht festgestellt!) Clostridium perfringens + Meine Fragen: - sind diese Keime auf Menschen übertragbar? - hat dieser E coli was mit EHEC zu tun, der für den Mensch gefährlich ist? - muss ich die Katzen behandeln, um die Keime auszulöschen? - wie können sie drangekommen sein? - muss ich spezielle Hygiene einhalten (Klo? ansonsten wohnen wir sehr eng mit ihnen zusammen, sie dürfen ins Bett usw.) - die Katzen selbst haben keinen Durchfall, Kater bricht rel. viel (so jeden 2.3.Tag, von klein an, mal nur flüssig, mal mit Mageninhalt, sind aber ansonsten fit) - sind parasitenfrei Vielen Dank!



 


Hallo, wie lange muss man auf die Antwort warten? Sind schon ein paar Stunden

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

nein besondere maßnahmen müßen sie diesbezüglich aus hygienischer sicht nicht ergreifen,als die üblichen Maßnahmen wie regelmäßig das katzenklo reinigen und auch gegentlich desinfizieren ,z.B. mit sarkotan,Händewaschen nach der reinigung etc.Ich würde die bakterien in jeden Fall tierärztlich mit einem dafür geeeigmnten Antibiotikum behandeln lassen,nach erstellen eines antibiogramms.Für sie selbst besteht jedoch keine direkte Ansteckungsgefahr und es handelt sich nicht um EHEC.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank.


- E Coli und Clostridium gibt es auch beim Menschen, sind das bei Katzen dann andere Stämme/Serotypen, die nicht übertragbar sind?


- gehören die Keime häufig bei Katzen zur normalen Darmflora?


- ist es ungewöhnlich, dass der normale E Coli nicht nachgewiesen wurde?


- falls man nichts unternimmt, sind die Keime selbstlimitierend oder verbleiben auf Dauer in den Katzen?


- woher stammen sie, sie bekommen kein Frischfleisch und gehen nicht raus, viell. schon vom Züchter?


- antworten Sie ruhig wissenschaftlich, ich bin Apothekerin

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.Vielen Dank.- E Coli und Clostridium gibt es auch beim Menschen, sind das bei Katzen dann andere Stämme/Serotypen, die nicht übertragbar sind?- gehören die Keime häufig bei Katzen zur normalen Darmflora?- ist es ungewöhnlich, dass der normale E Coli nicht nachgewiesen wurde?- falls man nichts unternimmt, sind die Keime selbstlimitierend oder verbleiben auf Dauer in den Katzen?- woher stammen sie, sie bekommen kein Frischfleisch und gehen nicht raus, viell. schon vom Züchter?- antworten Sie ruhig wissenschaftlich, ich bin Apothekerin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin