So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16486
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mops Frisst und trinkt nicht mehr, Durchfall, erbrechen..

Kundenfrage

Hallo, unser Mops möchte nichts mehr fressen und trinken, bricht ständig und hat durchfall. Er möchte nicht laufen und ist nur am schlafen. Was können wir tun ?! Tierarzt können wir gerade nicht, Geld ist leider nicht da.. Zumal hat er seit Monaten Geschwülste zwischen den Pfoten. Ein TA sagte mal es wäre Akne, was ich aber nicht glaube..  Eine Auschlussdiät mit Pferd hat leider nicht geholfen.

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

anhand ihrer beschreibung wäre es leider durchaus sinnvoll und ratsam zum Tierarzt zu gehen und ihn entsprechend behandeln zu lassen.da gerade durch das Erbrechen eingroßer Flüssigkeritsverlust entsteht welcher ohne behandlung zu einem Kreilsauf-oder Organversagen führen kann.Ferenr könnte auch ein Infekt vorliegen welcher antibiotisch behandelt werden müßte.ebenso ein organisches Problem,dies läßt sich aber nur über eine genaue untersuchung feststellen.Gegen das Erbrechen können sie ihm MCP-Tropfen 2xtgl 8-10 Tropfen geben ,ebenso Nux vomica D6 Globuli 3xtgl 8-10 Globuli,rezeptfrei in der Apotheke erhältich.Wichtig ist daß er Flüssigkeit zu sich nimmt,gut wäre eine Elektrolytlösung wie Elotrans,in der Apotheke erhältich mit lauwarmen wasser und lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee,wenn er nichts davon nimmt dann mit einer Spritze immer wieder davon etwas eingeben,damit er nicht austocknet.ferenr sollten sie ihn 24 stunden hungern lassen damit sich der Magen-Darmtrakt erst einmal beruhigt.Anschließend sollten sie ihm ausschließlich Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putnefleisch mit gekochten reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 3-4 am Tag beginnend mit einem Eßlöffel voll geben,und dies für die nächsten 5-7 tage ausschließlich geben bis der Kot wieder normal gefomrt ist.Zur unterstützung gegen den Durchfall können sie okoubaka D6 in gleicher dosierung und Heilerde geben,rezepetfrei in der Apotheke erhältich.Wichtig wäre dennoch ihn bei einem Tierarzt vorzustellen da wie erwähnt einge Ursachen in frage kommen und man dies abklären müßte um dann gezielt behandeln zu können und ihrem Hund so auch helfen zu können.Meßen sie auch in jeden fall einmal rekrtal fieber ,Normbereich liegt bei 38-39,2 grad ,darüber spricht man von fieber ,u nter 37,5 grad von un tertemperatur,bei fieber oder untertemperatur müßten sie in jeden Fall zum Tierarzt gehen.Es gibt durchaus kollegen,welche auch auf rechnung bzw ratenzahlung behandeln,erkundigen sie sich diesbezüglich bei den Tierärzten in ihrer Nähe darüber.Auch Tierschutzvereine unterstützen oft entsprechende Hundebesitzer und übernehmen zuminderst einen Teil der Rechnung.


Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch


Beste Grüße und alles Gute