So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo,ich weiß, dass man bei

Kundenfrage

Hallo, ich weiß, dass man bei Hunden eine chem. Kastration durch Medikamente machen kann. Meine Frage: ist dies auch bei Katern möglich? Mein Kater (8 Monate, Orientale) sollte kastriert werden. Es ist aber nur ein Hoden entdeckt und entfernt worden. Jetzt versucht er meine Perserkatze (6 Monate) zu decken. Ich möchte mit der Perserkatze einen reinrassigen Wurf haben, wenn sie alt genug ist. Nicht aber diese Mischung zw. Orientale und Perser und auch nicht zu diesem Zeitpunkt. Was kann ich tun? Könnten Sie mir das Medikament und den Hersteller nennen, mein Tierarzt weiß nicht weiter. Vielen Dank XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

es wäre das Beste, den Bauchhoden operativ zu entfernen, weil:
- Unsauberkeit zu jeder Zeit noch auftreten könnte
-der Bauchhoden ein etwa 14x höheres Risiko hat, tumorös zu entarten als normal abgestiegene Hoden. Manche sind hormonell aktiv mit der Folge von Östrogenproduktion, eitriger Prostataentzündung, Entartung der Perianaldrüsen und Knochenmarksstörungen.
-Bauchhoden können sich verdrehen und führen dann zu sehr starken Bauchschmerzen
-kryptorchide Kater (Kater mit Bauchhoden) sollten von der Vermehrung ausgeschlossen werden (Freigänger?), da eine erbliche Komponente wahrscheinlich ist.
- Kater mit Bauchhoden werden mit zunehmendem Alter oft aggressiver

 

Suprelorin-Chips wurden zwar vereinzelt bei Katzen schon eingesetzt, sind aber für Katzen nicht zugelassen und geprüft und bergen daher ein deutlich höheres Risiko als beim Hund (Infos zu Suprelorin: Infos finden Sie auch hier: http://www-vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_i.htm )

 

Ein anderes Mittel ist Ein anderes Mittel ist Delmadinon (tardastrex), hier sind aber gefährliche Nebenwirkungen möglich.
Tardastrex:
Nebenwirkungen
Appetitsteigerung, vorübergehend erhöhter Durst und vermehrtes Wasserlassen. Gesteigerte Anhänglichkeit, ungewöhnlich ruhiges Verhalten. Haut- und Haarveränderungen an der Injektionsstelle. Verminderter Geschlechtstrieb. Manifestation eines latenten Diabetes mellitus, Gesäugetumore. Um eine unerwünschte Gewichtszunahme zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Appetitsteigerung nicht mit Futterzulagen zu beantworten.
Wirkdauer nur 4 Wochen; sollte wegen der Nebenwirkungen nicht in Langzeitanwendung gegeben

 

Ich würde Ihnen daher raren, den Bauchhoden operativ entfernen zu lassen (evtl. in einer Tierklinik).


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin