So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16240
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein rüde sheltie ist 13 j alt hat ltzten donnerstag starke

Kundenfrage

mein rüde sheltie ist 13 j alt hat ltzten donnerstag starke krämpfe im unterbach gehabt wie wehen.ich bin zum Tierarzt ,der hat gesagt er versucht kot rauszudrücken aber hat eine sehr entzündete Prostata un deshalb klappte das nicht.er hat einen tropf gemacht und buskopan gespritzt.am nächsten tag freitag war ich wieder da für einen tropf ( in der nacht hatte dusty ( so heisst er) durchsichtig grün erbrochen was und auch fressen ,was er wohl in der nacht gefressen hat ,erbrochen. und auch kot schleimig gemacht.amsamstag also gestern hat er noch eine tropf bekommen,wohl Mineralien zum aufbau ,er hatte zwar nicht gebrochen aber einen ghten haufen kot gemacht .seit freitag morgen hatte er auch keine krämpfe mehr.aber er kann seit samstag mittag sich nicht mehr auf die hinterläufe selbst aufstellen.er ist so schlapp dass er selbst b´wenn ich ihm wasser hinhalte auf der kante des wassertopfes einschläft.blut im kot hat er nicht auch nicht im erbrochenen .er versucht nur ständig sich aufstellen zu wollen schafft es aber nicht.der Tierarzt meinte er hätte vielleicht die sehnen gezerrt.ich glaube das nicht,wo sollte das passiert sein.er war ja ständig unter aufsicht.morgen wird blut abgenommen.fressen tut er im Moment nicht.ich spritz ihm alle drei stunden so eine bvitaminpaste in den rachen.was meinen sie was er haben könnte und soll ich bis morgen früh warten beim Tierarzt oder soll ich heute abend noch in eine Klinik fahren?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

hierfür kann es mehrere Ursachen geben:

-ein Infekt
-eine Vergiftung
-ein organisches Problem
-ein tumoröses Geschehen

Ich würde ihnen daher raten nicht mehr abzuwarten sondern ihn in die Tierklink zu bringen und ihn dort untersuchen und stationär behandeln zu lassen.Es kann auch gleich dort ein Blutbild erstelt werden und er Infusionen bekommen,welche er dringend benötigt.Sie selbst können leider im Moment snst wenig machen

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin