So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo...ich habe eine zweijährige Miniatur Bullterrier Hündin.

Kundenfrage

hallo...ich habe eine zweijährige Miniatur Bullterrier Hündin. diese hat am 29.07.2013 entbunden. seit gestern hat sie bewegungsschwierigkeiten, schwankt und ist total matt...könnten das Mangelerscheinungen sein???? Sie hat auch extrem abgenommen seit der Geburt!!!!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,

 

ja dies können Mangelerscheinungen sein, es könnte aber auch eine Infektion vorliegen. Messen Sie bitte rektal die Temperatur (normal 38°-39°).

Bitte baldmöglichst eine Blutuntersuchung machen lassen, um mögliche Mängel (z.B. Mineralien) festzustellen und ausgleichen zu können. Wichtig wären Infusionen, um Ihre Hündin zu kräftigen.

 

Geben Sie Ihrem Hund als erste Maßnahme Fleischbrühe (zur Unterstützung von Flüssigkeitsaufnahme) mit einer Calciumtablette und etwas Honig oder Traubenzucker. Außerdem auch eine Wärmflasche anbieten.

 


Ihre Hündin hat möglicherweise aber auch eine Gesäugeentzündung (Mastitis). Dabei kann zu Beginn die Temperatur noch im Normalen liegen (gut , daß Sie gemessen haben). Tasten Sie bitte vorsichtig das Gesäuge ab, ob es irgendwo verhärtet , wärmer und berührungsempfindlich ist (Entzündungszeichen). Weitere Zeichen wären Rötung und Schwellung.

Prüfen Sie bitte außerdem Folgendes:
- rektal noch mal die Temperatur (normal 38°-39°)
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- die Beweglichkeit
- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein)
- die Scheide (es sollte keinen stinkenden Ausfluß geben)
- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.

Ihre Hündin sollte bei einer stärkeren Gesäugeentzündung baldmöglichst ein Antibiotikum (z.B. Amoxicillin und Clavulansäure oder Enrofloxacin) erhalten.

 

Wichtig wäre in jedem Fall eine tierärztliche Untersuchung incl. Blutuntersuchung, um Ihre Hündin gezielt unterstützen zu können



Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

 

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin