So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo liebe Leute und Doktoren, Mein Oscar (ein Labrador) macht

Kundenfrage

Hallo liebe Leute und Doktoren, Mein Oscar (ein Labrador) macht mir richtig Sorgen. Er ist drei Jahre alt in Juni geworden und war immer ein fröhlich spielender und lieber Hund. Aber seid kurzen ist er immer sehr müde. Nach ein paar Schritten legt er sich hin und will ausruhen. Man muss ihn fast zwingen zu laufen. Wenn wir draußen sind geht es, aber drinnen ist schlimm. Als ob er total müde ist. Er ist dann auch gar nicht verspielt und verfressen, so wie man Labradore kennt. Vor drei Wochen waren wir beim Arzt, Spritze holen gegen Zecken. Da war alles noch okay. Was könnte das sein? Muss ich mir Sorgen machen?
Ganz lieben Dank in Vor raus für Ihre Antwort.
Miene E-Mail lautet:XXX@XXXXXX.XXX
MfG Kandetzki
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

prüfen Sie bitte Folgendes:

- rektal die Temperatur (normal 38°-39°)
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- die Beweglichkeit (alle Gelenke durchbewegen)
- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein)
- i Beweglichkeit des Kopfes,
- die Atmung in Ruhe (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)

Bitte kontrollieren Sie auch einige Reflexe:
- Lid- und Hornhautreflex: Annäherung oder leichte Berührung führ zu sofortigem Schließen des Auges
- Pupillarreflex: Licht führt zu beidseitig gleichem Verengen der Pupillen, Dunkelheit zu Vergrößerung
- Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-Fähigkeit des Schwanzbewegens (kann Ihr Hund den Schwanz normal bewegen?)
- Korrekkturreflex: im Stehen: Pfoten der Beine beugen (Oberseite der Pfote zum Boden) Normal: Hund nimmt sofort wieder normale Stellung ein
--Zwischenzehenreflex: festes Kneifen der Zwischenzehenhaut: Normal: soll zu Anziehen des Beines führen

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.
.
Möglicherweise liegt Organproblem (z.B. Schilddrüsenunterfunktion), ein Herzkreislaufproblem, ein Durchblutungsproblem des Gehirns (ähnlich dem Schlaganfall des Menschen; hierfür wäre das Medikament Karsivan gut) oder plötzlicher Infekt vor (dann oft Fieberüber 39°) oder Ihr Hund ist ausgetrocknet (oft Untertemperatur, Hautfalte verstreicht nicht, Kapillarfüllungszeit über 2 Sekunden (d.h. Blässe nach auf rosa Schleimhaut drücken verschwindet erst nach länger als 2 Sekunden) . Hatte er in letzter Zeit erbrochen oder Durchfall? Möglich ist auch daß Ihr Hund Schmerzen hat und deshalb Bewegung eher meidet (z.B. von Bandscheibe, Arthrose oder auch Bauchweh; insbesondere bei Arthrosen beobachtet man oft, daß sich der Hund einläuft).

Folgende Möglichkeiten kommen im Einzelnen. in Betracht (bitte lassen Sie Ihren Hund baldmöglichst tierärztlich untersuchen, damit je nach gefundener Ursache gezielt behandelt werden kann):

- Organerkrankung, hier insbesondere auch Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose), Diagnose durch Blutuntersuchung
-Durchblutungsstörung (insbesondere des Gehirns). Hierfür ist Karsivan (intervet, Tierarzt) oft ein gutes Mittel.
-Herz-Kreislaufstörung, sind die Schleimhäute blasser oder bläulich? wie schnell atmet Ihr Hund in Ruhe? Eine Atemfrequenz von über 40/Min wäre ein deutlicher Hinweis auf ein Herzproblem ("Dilatative Kardiomyopathie", DCM, sackartige Erweiterung des Herzens mit dünnerem schwächerem Herzmuskel, Therapie mit Vetmedin, Diagnose Röntgen, Ultraschall). Unterstützend könnten Sie bei Herzproblem Cralonin-Tropfen 3x tgl. 10 Trpf. geben.
Abhören-Lassen, evtl. Röntgen / Ultraschall des Herz
-Schmerzen , schleckt sich Ihr Hund irgendwo vermehrt? (oft Hinweis auf schmerzende Stelle)
-verschiedene Organerkrankungen (u.a. Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse), Blutuntersuchung (am besten Geriatrisches Profil) machen lassen
-Mangel von Mineralien und / oder Flüssigkeit, hatte Ihr Hund Durchfall oder Erbrechen in letzter Zeit?, auch eine Unterzuckerung kann zu den beschriebenen Symptomen führen
- Gehirnerkrankung
- Austrocknung durch vermehrten Flüssigkeitsverlust (Fieber, Nierenproblem, Durchfall, Erbrechen...)

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:
- Arnika D6 und Nux vomica D6 je 3x tgl. 5 Globuli
-evtl. entzündungshemmende Schmerzmittel (am Besten aber nur nach tierärztlicher Untersuchung; notfalls Metamizol (Novalgin) 25 mg/kg 2-3 xtgl. möglich
-Bachblüten-Rescue-Tropfen 2x täglich 5 Tropfen


Falls es nicht rasch besser wird bitte tierärztliche Untersuchung, damit gezielt behandelt werden kann.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind