So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein 18 Monate alter Schäferhund hatte gerade einen

Kundenfrage

Hallo, mein 18 Monate alter Schäferhund hatte gerade einen "Schwindelanfall" beim Wassertrinken. Er torkelte und konnte sich kaum aufrecht halten. Was kann das sein? Ist es möglich, daß er beim Wassertrinken - der Napf steht auf dem Boden - eine Kreislaufschwäche bekommen hat? Eine Ohrenentzündung ist mir nicht aufgefallen, er hat weder den Kopf schief gehalten, noch geschüttelt. Im letzten Jahr habe ich meine alte Schäferhündin mit 13 Jahren verloren, sie hatte auch seit ihrem 11. Lebensjahr diese Anfälle, angeblich Schlaganfälle.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Viele GrüßeXXXXX XXXXX Timmermanns
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

hierfür kann es mehrere Ursachen geben:

-ein Kreislaufproblem,z.B. nach etwas heftigen Toben
-ein Infekt
-eine Ohrenentzündung
-eine Durchblutngsstörung
-ein Herzproblem

Ich würde ihnen raten zunächst ihn weiter zu beobachten ob diese Symptomatik nochmals auftritt,.Sollte es sich nochmals zeigen würde ich ihnen raten dann mit ihm zum Tierarzt zu gehen und ihn diesbezüglich genauer untersuchen zu lassen,insbesondere das Herz,die Ohren etc.Ferner auch wenn weitere Symptome auftreten sollten wie Fieber was dann für einen Infekt sprechen würde,auch dann wäre es sonnvoll und nötig einen Tierarzt aufzusuchen.Wie gesagt im Moment würde ich erst einmal abwarten.

beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank für die schnelle Antwort. Der Hund hat - bevor er an den Wassernapf ging - einige Zeit auf seinem Kissen gelegen und einen Kaufknochen gefressen, also nicht getobt. Dann - beim Wassersaufen - ist es passiert. Wir hoffen nicht, daß es was schlimmes ist, er ist ja erst 18 Monate alt. Wenn es nochmal auftritt, werden wir mal das Herz untersuchen lassen, da er ziemlich schnell beim Toben hechelt.


 


Viele Grüße, Gisela Timmermanns

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte geren ,js dies halte ich für sinnvoll.Alles Gute für sie und ihren Hund

beste grüße

corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Ihre Antwort kam gerade nur halb hier an, schreiben Sie mir bitte nochmal zu Ihrem Rat.


 


Viele Grüße, Gisela Timmermanns

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fr. Timmermanns,

danke für Ihre Antwort.

Ich hatte noch geschrieben dass die genannten Untersuchen baldmöglichst gemacht werden sollten, damit Sie eine eindeutige Abklärung haben.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin