So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Bei meinen weißer Boxer ,sechseinhalb Jahre,habe ich letzten

Kundenfrage

Bei meinen weißer Boxer ,sechseinhalb Jahre,habe ich letzten Freitag festgestellt das ihre rechte Lefze runterhängt,habe dann in den Mund gesehen und festgestellt das das Zahnfleisch über den Zähnen wuchert,zudem hat sie zähfliezenden schleim immer nach dem saufen und fressen welcher aus dem rechten Mundwinkel läuft.Am Montag war ich mit ihr beim Tierarzt,unter Vollnarkose wurde die Überwucherung weggeätz,jetzt stellte ich fest das sie auch Ausfallerscheinung an der rechten Hinterpfote hat wenn sie sich schnell bewegt und hastig aufsteht,dazu stellte ich fest das das rechte Auge des öfteren Blutunterlaufen und die Pupille vergrößert ist.Nun meine Frage kann es ein Schlaganfall sein?
Sie hatte mit einem halben Jahr eine eitrige Hirnhautentzündung,welche damals gut behandelt und ausgeheilt war,kann eine Gehirnhautentzündung wieder kommen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

leider könnte es sich um eine Spätfolge der Gehirnhautentzündung handeln.

Messen Sie bitte rektal die Temperatur (bei erneuter akuter Entzündung hätte Ihr Hund Fieber, also über 39°).

 

Möglich wäre auch eine Durchblutungsstörung, hierfür ist oft Karsivan hilfreich.

Für die Ausfallerscheinung an der Hinterpfote käme auch ein partielles Bandscheibenproblem in Frage (Diagnose: Kontrastmittelröntgen oder CT, Reflexprüfungen).

Unterstützend könnten Sie Arnika D6 und Nux vomica D6 je 3x tgl. geben. Falls es nicht rasch besser wird bitte tierärztliche Untersuchung.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind