So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16238
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, meine Appenzeller Sennenhündin ist 16 Wochen alt

Kundenfrage

Hallo,

meine Appenzeller Sennenhündin ist 16 Wochen alt und bekommt zur Zeit noch Trockenfutter. Ab und zu möchte ich ihr aber etwas Besonderes geben. Reis mit Hühnchen, Rinderherz (gekocht) und Muskelfleisch vom Rind hat sie gut vertragen. Ich möchte 1-2 Mahlzeiten pro Woche durch selbst Gekochtes ersetzen. Gerne würde ich ihr grünen Pansen roh frisch vom Metzger (natürlich nur eine kleine Portion) geben. Ist das in ihrem Alter noch zu früh? Außerdem habe ich bei rohem Fleisch Sorge vor Infektionskrankheiten. Leider kann man grünen Pansen nicht ohne Geruchsbelästigung kochen. Was raten Sie mir?

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Jenny Hoffmann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Ich würde mit dem Pansen noch warten bis der Hund 6 Monat alt ist. Einige Hunde vertragen Pansen und Innereien vorher schlecht. Die Infektionsgefahr ist vor allem bei rohem Schweinfleisch gegeben, weniger bei Rindfleisch, jedoch Pansen sollte auf jeden Fall gekocht werden. Es gibt auch fertig gekochten frischen Pansen zu kaufen (tiefgekühlt) zB bei pansenexpress.de

Grundsätzlich ist es aber sinnvoll von Trockenfutter etwas weg zu kommen und vor allem Nassfutter zu geben. Trockenfutter belastet die Niere recht stark, weil kein Wasseranteil dabei ist und kann bei Hunden mit einer Neigung zu Nierenschwächen im Alter zu Schmwierigkeiten führen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin