So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meinem Hund 15 Jahre Parson-Jackrussel geht seit ca 18 uhr

Kundenfrage

Meinem Hund 15 Jahre Parson-Jackrussel geht seit ca 18 uhr nicht so gut. 3 x Durchfall,1 x gelb gekotzt , mag nicht mehr laufen . was kann ich jetzt tun. er hechelt auch. hab ihm schon wasser mit einer spritze eingeflösst.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

es wäre am Besten heute noch zum tierärztlichen Notdienst zu gehen damit er dort eine Infusion und Medikamente zur Beruhigung des Verdauungstrakts erhält,gerade bei einen älteren Tier kann es sehr schnell durch den Flüssigkeitsverlust zu Kreislaufproblemen kommen.Gut wäre ihm lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee einzugeben,wirkt beruhgiend auf den Verdauungstrakt.Hömopathisch können sie ihm Nux vomicaD6,Okoubaka D6 sowie Veratum D6 für den Kreisaluf,anfangs stdl 3-4 Globuli geben.Gegen das Erbrechen wären MCP(Paspertin)Tropfen 6-8 Tropfen ratsam sollten sie diese im Hause haben, auch Buscopan Zäpfchen,ein halbes Zäpfchen könnten sie ihm rektal eingeben,wirkt krampflösend,Ihm heute kein Futter mehr anbieten,da sich der Verdauungstrakt erst einmal wieder beruhigen muß.Sollte es ihm Morgen dann bessergehen können sie ihn am Nachmittag mit Schonkost bestehnd aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Ris in kleinen Portionenbeginnend mit einem Eßlöffel voll 3-4 am Tag woeder anfüttern un d dies die nächsten 3-4 tage ausschließlich geben,erst dann durch Untermischen seines normalen Futters diese wieder ausschleichen.Wie gesagt besser wäre es sicher heute noch mit ihm zum Notdiesnt zu gehen damit er dort geuzielt behandelt werden kann.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin