So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16585
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hund kann Schwanz und hinterlãufe nicht bewegen

Kundenfrage

Hund kann Schwanz und hinterlãufe nicht bewegen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

flogende Ursachen kommen in Frage.

-ein schweres Trauma,durch einen Unfall
-ein Problem in der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfall
-ein eingeklemmter Nerv
-durchblutngsstörungen

Ich würde ihnen daher vempfehlen sollte die wirbelsäule noch nicht geröngt worden sein,diese röntgen zu lassen um damit z.B. einen Bandscheibenvorfall etc feststellen zu können.Welche medikamente bekommt er derzeit.bei einem möglichen eingeklemmten Nerv wäre die Gabe von entzündungshemmenden Mittel,Prednisolon und Viamin B-Komplex empffehlenswert.ferner eventuell auch die Gabe eines durchblutngsfördernden Mittel,Karsivan.Solltedie Wirbelsäule in Ordnung sein ,die Therapie aber nach 10-14 Tagen nicht anschlagen wäre eine CT-bzw Kernspinnuntersuchung nötig da diese Untersuchungsmethoden wesentlich genauer sind und man damit sehr wahrscheinlich die ursache feststellen könnte.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

er wurde geröngt, die hüfte und wirbelsäule ist nach angaben des Arztes o.k, sagten es könnten die nerven sein und geben Medikamente gegen Artrohse.

wenn man ihn unter den hinterläufen kitzelt reagiert er auch und zieht das Bein dann auch weg.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

 

in Ordnung,die Gabe der von mir empohlen Präparate wäre empfehlenswert,ich denke eher nicht ,daß es sich um arthrose handelt,diese wäre auf den Röntgenbildern erkennbar.Sollte es sich nicht innerhalb der nächsten 1-2 Wochen bessern wäre die oben genannte weitere Untersuchung Ct etc dringend empfehlenswert.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

unser Hund ist tod

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das tut mir leid,
Gruss,
Corina Morasch