So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an 4vet.
4vet
4vet, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 84
Erfahrung:  Berufserfahrung mit Kleintiere, Vögel und Reptilien
74456792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
4vet ist jetzt online.

Hallo!Welche Temperatur muß für die Schlangeneier eingestellt

Kundenfrage

Hallo!
Welche Temperatur muß für die Schlangeneier eingestellt werden im Brutkasten?
Wann spätestens muß ich die Eier wieder raustun?
Wenn die jungen ausgeschlüpft sind?
Mfg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  4vet hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,Ich hab da eine schöne Zusammenfassung für den Brutkasten gefunden:Lose abgelegte Eier kann man getrost so überführen, sind Eier zusammengeklebt so dürfen diese nur zusammen in die Inkubationsbox verbracht werden,ein trennen von Eiern würde diese mit Sicherheit beschädigen.Die im Inkubator eingestellte Temperatur sollte zwischen 26 und 28 Grad liegen.Ein nächtlicher Temperaturabfall auf etwa 22 schadet nicht, Jungtiere die mit Temperaturgefälle gezeitigt wurden sind vitaler und kräftiger als Jungtiere ohne nächtliche Absenkung der Temperatur.Die eigentliche Inkubationszeit beträgt im Mittelwert etwa 75 Tage und ist stark von der Temperatur abhängig.Inkubationszeiten schwanken je nach Temperatur zwischen 60 und 110 Tagen.frisch abgelegte und befruchtete Eier besitzen eine schneeweiße Farbe. Im laufe der Inkubation können Eier die Farbe aber auch ändern,dies kann unterschiedliche Ursachen haben.Beigefarbene, eingefallene oder deutlich kleinere Eier können Möglicherweise unbefruchtet sein,Wenn kein Schimmel auf den Eiern zu erkennen ist belassen wir solche Eier im Inkubator, da wir oftmals erlebt haben das selbst aus solchen Eiern Jungtiere schlüpften.Ist das Vermiculite zu trocken entstehen deutliche Dellen an den Eiern,dies kann reguliert werden indem man das Substrat wieder etwas stärker befeuchtet. Staunässe schadet den eiern allerdings.Im Optimalfall sollten die Eier prall aussehen, bei leichtem Druck etwas nachgeben. Normalerweise schlüpft das ganze Gelege nach Ablauf der Inkubation innerhalb von 1 - 3 Tagen aus. Das Schlupfergebniss kann sehr unterschiedlich ausfallen.In den seltensten Fällen beträgt es aber 100%.Viele Züchter schneiden nach dem das erste Jungtier die Eischale durchbrochen hat,die restlichen Eier mit einer Schere an.Dies ermöglicht die Sauerstoffzufuhr und verhindert das Jungschlangen die nicht kräftig genug sind um die Eischale allein zu durchbrechen den Erstickungstod.Diese Art der Geburtshilfe wird von professionellen Züchtern abgelehnt,da es zum einen nur die Schlupfrate steigert,und zum anderen eine natürliche Auslese verhindert.1) 26-28 Grad2) Raustun würde ich die Eier nach 120 Tagen, wenn kein Schlupf in Aussicht ist. Ansonsten die jungen gleich nach dem schlupf in ein Aufzuchtterrarium überführen! Am besten vorerst einzeln. Nach 48std. Ein Wasserbecken anbieten. Fütterung wöchentlich mit Babymäusen möglichst am selben Wochentag.Beste Grüße!