So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1263
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich will versuchen ihnen einmal die Symptome zusammenzufassen,

Kundenfrage

Ich will versuchen ihnen einmal die Symptome zusammenzufassen, welche ich seit ein paar Tagen beobachte:

1.) Ein dunkler Koi hat seit kurzem zwei weiße Schuppen, eine mit einer winzigen Erhebung.
2.) gelegentlich schürft sich der eine oder andere Koi am Boden,
3.) einige Tiere stülpen ihr Maul öfter untypisch weit auf, (spucken)
4.) einige Tiere sind nervös oder angespannt, andere liegen oft auf der oberen Terrasse des Teiches (kein Flossenklemmen, Kopf in den Uferpflanzen)
5.) Gelegentliches Zucken oft in Verbindung mir dem Spucken stellte ich ebenfalls fest.

Alle fressen gut bis sehr gut, stoßen sich wie in dieser Zeit typisch gern mal in die Seite, machen Kunstsprünge und sind soweit fit und nicht träge. Kann es sein, dass meine Tiere von Parasiten befallen sind. Es hat kein Wasserwechsel statt gefunden (abgesehen von den extrem starken Regengüssen) und fremde Fische sind nicht eingesetzt worden. Besucht wird mein Teich öfter mal von Enten, meinem Freund dem Reiher und hin und wieder ein, zwei Fröschen. Das Wasser wird mit einem Velda-Filtersystem gefiltert, mit einer UV-Lampe bestrahlt und ist klar.

Die Teichgrößen: Fischteich 26.000l und Zulauf aus Filterteich ca. 9.000l.
Die Teichbewohner: 6 Kois, 4 Sonnenbarsche, ca. 30 Shunbunkis, 4 Goldorfen, wahrscheinlich 1 Katzenwels. Der nachfolgende Wassertest wurde 2x durchgeführt.

Ein pH-Test (Tröpfchentest JBL) ergab eine Messung von: 7,6 der EasyTest 5 in 1 JBL ergab:
NO3 - 0
NO2 - 0
GH - >7°d
KH - 3°d
pH - 7,6

Soweit ich das alles mit meinem leihenhaften Sachverstand überblicke, müsste alles in Ordnung sein.? Was sagen sie denn hierzu. Wichtig für mich wäre es zu wissen, ob die Tiere ernsthaft bedroht sind oder ob, wie in manchem "Expertenforum" beschrieben, der gesunde, kräftige Koi mit solchen (wie ich meine) Parasiten selbst fertig wird. Was ich nicht möchte: mit Kanonen auf Spatz schießen. Für eine kurze Information von ihnen wäre ich sehr dankbar.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin