So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

mein hund ist 6jahre und läuft seid ein paar wochen als wenn

Kundenfrage

mein hund ist 6jahre und läuft seid ein paar wochen als wenn er betrunken ist wir sind zurzeit in der türkei zwei tierärzte konnten keine diaknose stellen.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

was ist denn bisher untersucht worden ?
Die Symptomatik könnte entweder auf ein Problem im Innenohr, welches das Gleichgewichtsorgan betrifft hindeuten (dabei sollte zunächst das Trommelfell auf Vorwölbungen - könnte eine Entzündung bedeuten - untersucht werden; der nächste diagnostische Schritt wäre hierfür Röntgen oder CT des Schädels), oder auf ein sogenanntes Vestibularsyndrom.
Dies hat ähnliche Symptome wie ein Schlaganfall beim Menschen und führt ebenfalls durch Verlust der räumlichen Orientierung zu Gang als wenn der Hund betrunken ist.
Die Ursachen hierfür liegen teilweise ebenfalls im Innenohr (Gleichgewichtsorgan) oder im Gehirn selbst, wo ein Gefäßverschluß an entsprechender Stelle die Symptome hervorruft.

Die Diagnosestellung ist also leider nicht ganz einfach.
Bei einer innenohrentzündung muß mit einem entsprechenden Antibiotikum und Entzündungshemmer behandelt werden.
Das Vestibularsyndrom hat beste Heilungschancen bei möglichst frühzeitiger Behandlung, welche in Infusionen, Cortisongabe und der Gabe von Vitamin B besteht.

Um andere organische Ursachen auszuschließen sollte auf jeden Fall zudem eine Blutuntersuchung durchgeführt werden, falls noch nicht geschehen.
Bei einem ungeimpften Hund muß man zudem nervale Symptome einer Staupeinfektion in Betracht ziehen.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin