So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo, mein Labrador-Schäferhund-Mischling ist heute umgefallen

Kundenfrage

Hallo, mein Labrador-Schäferhund-Mischling ist heute umgefallen nach dem er einem von mir geworfenem Stock hinterher gerannt ist. Er hat sich einmal im Kreis gedreht das eine Ohr hochgezogen und ist auf die Seite gefallen, konnte sich nicht mehr Bewegen war aber noch bei Bewusstsein und hat schwer geatmet, sowie eine weiß-blaue Zunge gehabt. Es ist schon das dritte Mal das es passiert, er lag ca. zwei Minuten da ich habe ihn versucht zu beruhigen und dann ist er wieder aufgestanden und ganz normal weiter gelaufen. War inzwischen bei zwei Tierärzten, die eine vermutet Epelepsie und der andere nach EKG eine Herzerkrankung vorauf mein Hund nun homöopathische Tropfen für sein Herz bekommt. Ich solle aber noch zu einen Spezialisten gehen um es sicher abklären zu lassen habe aber die finanziellen Möglichkeiten nicht dazu. Können sie mir einen Rat geben was ich tun kann und wie ich mich verhalten soll??? Vielen Dank. Christina Burghardt
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Kleintierärztin : Guten Abend,
JACUSTOMER-we20k2nc- : Guten Abend
Kleintierärztin : was Sie beschreiben, klingt für mich auch am ehesten nach einer Herzerkrankung. Um dies genauer abklären zu können sollte man einen Herzultraschall machen. Dies kostet ungefähr 70 - 100 Euro. Alternativ könnte man den pro BNP Wert bestimmen. Dies ist ein Blutwert, der Auskunft über die Schwere der Herzmuskelschädigung gibt.
Kleintierärztin : wie alt ist Ihr Schäferhund?
JACUSTOMER-we20k2nc- : Er wird nächsten Monat 9. er hat schon zwei Kreuzband Op's hinter sich und letztes jahr eine Kastration könnte das Ursache sein?
Kleintierärztin : nein, ich denke nicht, dass dies die Ursache ist. Es gibt sehr viele Hunde, die, wenn sie etwas älter werden, Herzerkrankungen entwickeln. Es gibt inzwischen sehr gute therapeutische (medikamentöse) Möglichkeiten, so dass Hunde mit Herzerkrankung heute fast die gleiche Lebenserwartung haben wie herzgesunde Hunde. Leider sind einige dieser Medikamente sehr teuer, z.B. das speziell für Hunde entwickelte Herzmedikament Vetmedin. Es gibt aber auch kostengünstige Alternativen, z.B. einen ACE-Hemmer.
JACUSTOMER-we20k2nc- : er bekommt momentan Cralonin und Carnitin WDT, da dachte ich das solche Anfälle ausbleiben!?
Kleintierärztin : ich habe nichts gegen homöopathische Mittel und setze diese auch gerne unterstützend bzw. bei einer leichten Herzinsuffizienz ein. Bei ausgeprägteren Krankheitsbildern oder ausbleibender Wirkung, greife ich allerdings auf schulmedizinische Präparate zurück. Im Fall Ihres Hundes denke ich nicht, dass diese Präparate alleine ausreichend sind. Ist in letzer Zeit mal ein kompletter Blutcheck-up gemacht worden (Leber, Niere, etc.)?
JACUSTOMER-we20k2nc- : er wurde im letzten September kastriert und da wurde ein großes Blutbild gemacht wie mir gesagt wurde und es war alles ok. Sie würden aber eine Epelepsie ausschließen?
Kleintierärztin : das ist leider genau das Problem. Es gibt keinen Test auf Epilepsie, so dass man erst alle anderen in Frage kommenden Ursachen ausschließen muss. Dies kann teilweise sehr aufwändig und kostspielig sein. Bei einem 9-jährigen Hund ist eine primäre Epilepsie allerdings eher unwahrscheinlich, da diese sich meist schon früher entwickelt. Da der Anfall aus der Bewegung heraus gekommen ist, der Hund bei Bewusstsein war und die Zunge Ihnen bläulich verfärbt aufgefallen ist, ist eine Herzerkrankung wahrscheinlicher. Diese lässt sich auch leichter erkennen bzw ausschließen, so dass ich erst hier ansetzen würde.
Kleintierärztin : vielleicht fragen Sie Ihren Tierarzt mal nach dem proBNP Test. Dies ist deutlich kostengünstiger als die Abklärung beim Spezialisten und gibt erst mal Aufschluss darüber, ob die Probleme durch eine Herzproblematik verursacht werden oder nicht.
JACUSTOMER-we20k2nc- : der Tierarzt wo ich jetzt zuletzt war meinte ich müsse für eine kardiologische Untersuchung mit mindestens einem Monatsgehalt rechnen, wie kann ich den Arzt überzeugen erstmal nur einen Ultraschall oder eine Blutuntersuchung zu machen so wie Sie es mir vorgeschlagen haben,möchte den behandelnden Arzt ja dann nicht bevormunden?
Kleintierärztin : oh, das wundert mich schon ein wenig. Ich überweise selber häufiger Hunde zu einer Kardiologin, damit diese einen Herzultraschall machen kann. Dies kostet in der Regel nicht mehr als 100 bis maximal 150 Euro. Hat Ihr Arzt Ihnen gesagt, was für Untersuchungen er genau meint?
JACUSTOMER-we20k2nc- : Der Arzt hat nichts spezielles gesagt nur das wenn ich eine genaue Diagnose haben möchte nach Leipzig in die Klinik solle,da er selber nur durch das auffällige EKG die Vermutung einer Herzerkrankung geäußert hat.Kann ich für meinen Hund etwas tun um ihn zu schonen Ernährung, Bewegung ect.? können solche Erkrankungen auch psychischer Herkunft sein weil mein Hund und ich in den letzten Monaten viel Negatives und Veränderungen durchmachen mussten!?
Kleintierärztin : psychische Ursachen können zu einer Verstärkung einer Herzproblematik führen, als alleinige Ursache würde ich sie aber nicht sehen. Vielleicht schauen Sie mal, ob es in Ihrer Nähe einen Tierkardiologen gibt (sonst mal bei der zuständigen Landestierärztekammer nachfragen). Die Abklärung ob überhaupt eine Herzproblematik vorliegt ist hier normalerweise wie gesagt nicht so teuer. Ansonsten würde ich einfach mal einen anderen Tierarzt aufsuchen und sagen, dass Sie einen proBNP Test machen möchten, weil z.B. ein Wurfgeschwister einen auffälligen Wert hatte oder ähnliches. Auf diese Weise brauchen Sie kein schlechtes Gewisssen gegenüber Ihrem Tierarzt zu haben und können relativ kostengünstig etwas Klarheit schaffen.
JACUSTOMER-we20k2nc- : Ok, das werde ich so machen. Kann ich meinem Hund selbst noch helfen das es besser wird in der Ernährung, Bewegung usw.?
Kleintierärztin : es gibt Präparate, welche die Herzfunktion stärken, z.B. Omega 3 Fettsäuren oder spezielle auf die Unterstützung der Herzfunktion abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel, z.B. dieses hier: http://www.vet-concept.com/Cardio-Komplex.htm?websale7=vet-concept&ci=000104
Kleintierärztin : bewegungstechnisch sollte der Hund durchaus belastet werden, ich würde aber immer nur etwa 5 Minuten Ball spielen und dann wieder eine Pause machen. Auch am Fahrrad laufen oder ähnliches würde ich vermeiden, bis es näher abgeklärt ist.
JACUSTOMER-we20k2nc- : ir sind heute Mittag
JACUSTOMER-we20k2nc- : Wir sind heute Mittag raus zum gassi gehen und haben nicht mal 5 minuten mit dem stock holen gespielt das war so erschreckend für mich weil ich es das erste mal selbst erlebt habe wie er zusammenbricht. letzten monat und letzten Oktober hat es der jenige mir beshrieben der mit meien Hund gassi geht wenn ich auf Arbeit bin.
Kleintierärztin : leider kommen solche Anfälle häufig aus dem Nichts heraus und sind für den Besitzer immer sehr angst einflössend. Ich hatte erst heute einen Hund in meiner Nachbarschaft, der plötzlich umgefallen ist und die Besitzer waren ähnlich verstört. Falls so etwas noch einmal passiert und die Zunge sich stark bläulich verfärbt bzw. der Hund nicht mehr bei Bewusstsein sein sollte sollten Sie sich mit Erste-Hilfe-Techniken bzw. mit dem Beatmen vertraut machen, da dies im Notfall Leben retten kann. Viele Tierärzte bieten Erste-hilfe-Kurse zu diesem Thema an.
JACUSTOMER-we20k2nc- : Vielen Dank für Ihre Hilfe, Sie haben mir erstmal ein wenig Angst genommen. Ich werde Ihren Rat befolgen und einen Ultraschall und einen proBNP-Test machen lassen, und hoffe das meinem Hund effektiv geholfen werden kann.Gleichzeitig versuche ich an einen solchen Erste-Hilfe-Kurs ran zu kommen.Vielen Dank nochmal.Wünsche noch einen schönen Pfingstmontag.
Kleintierärztin : Ihnen auch noch schöne Pfingsten und alles Gute für Ihren Hund
JACUSTOMER-we20k2nc- : Vielen Dank. Wir drücken mal die Daumen das alles wieder besser wird und wir das geregelt bekommen.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, meine Antwort zu bewerten, da ich sonst für meine Arbeit nicht entlohnt werden. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin