So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16395
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

guten tag in dem napf meines hundes war ein rest von kinessin

Kundenfrage

guten tag

in dem napf meines hundes war ein rest von
kinessin - kalklöser konzentrat
(enthält zu 50 % zitronensäure, benzalkoniu chloride)
er begann zu essen ehe ich dies bemerkte.

was kann ich tun?
ab wann kann ich davon ausgehen, dass dies keine folgen hatte?

vielen dank
hendus
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Kalklöser sind in größeren Mengen für Mensch und Tier giftig. Es kommt darauf an, wieviel der Hund davon aufgenommen hat. Wie viel war darin, war es unverdünnt und hat der Hund alles aufgenommen? Wenn nur eine kleine Menge aufgenommen wird, ist es nicht unmittelbar gefährlich, kann aber zu Verdauungstörungen kommen.

Wenn ein größere Menge vor kurzer Zeit aufgenommen wurde, können Sie zum TA gehen, er kann ein Brechmittel geben. Wenn es aber länger als 30min her ist, ist das meiste der Flüssigkeit bereits im Darm

Es ist zu empfehlen, das Tier auf jeden Fall auf Schonkost umzustellen. Dazu geben Sie bitte nur gek. Reis und gek. Pute/Huhn und Hüttenkäse (Frischkäse). Die Ernährung ermöglicht es dem angegriffenen Darm sich wieder zu regenerieren. Diese Fütterung muss beibehalten werden, bis die Symptome sich verbessern und danach noch 2 Wochen, um einen Rückfall zu vermeiden. Dann sollten Sie langsam wieder auf die normale Fütterung umstellen.

Zur Unterstützung können Sie Nux Vomica D6 Globuli 3x tgl. 10 St. geben und Ulcogant vor dem Fressen.

Tritt starkes Erbrechen auf und ist der Hund apathisch, müssen Sie direkt zum TA gehen.

Geben Sie aktuell viel Wasser oder Lauwarmen Tee zu trinken.

Wenn Sie Aktivkohle haben, können Sie diese geben, diese bindet die Giftstoffe im Darm.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin