So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an inntal-vets.
inntal-vets
inntal-vets, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 291
Erfahrung:  Schwerpunkte: Kleintiere und Reptilien
73479973
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
inntal-vets ist jetzt online.

In Köln-Porz-Eil gibt es die Kleintierklinik Porz. Also eine

Kundenfrage

In Köln-Porz-Eil gibt es die Kleintierklinik Porz. Also eine Klinik.
Lt. Aushang sind die Sprechzeiten Mo - Fr von 10-12 und von 16-19 Uhr.

Zweimal mußte ich nun wegen Notfällen bei meinem Hund die Klinik gegen ca. 14 Uhr aufsuchen.
Die in Rechnung gestellten Leistungen wurden gegenüber ansonsten mit einem Zuschlag von 100 % erbracht.

Ist das lt. Gebührenrecht statthaft. Wie gesagt, bei einer KLINIK, die m.E. ohne Pausenzeiten in Anspruch genommen werden kann?

Danke XXXXX XXXXX Hilfe
Helmut Dufki [email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, um es vorweg zu nehmen: ja es ist möglich, dass ein Zuschlag von 100% erhoben wird, wenn der Klinikablauf/Praxisablauf erheblich gestört wird etc. Nach der GOT http://www.tieraerzteverband.de/bpt/Tierbesitzer/got/index.php können Gebühren zwischen dem 1-fachen und 3-fachen Satz erhoben werden (teilweise müssen an Wochenenden etc. sogar höhere Gebühren als der 1-fache Satz erhoben werden). Dass es natürlich in ihren Augen als Tierbesitzer tagsüber etwas unverständlich und auch "teuer" erscheinen muss, ist verständlich - jedoch liegt die Kostennote im Ermessen der Tierklinik. Ich hoffe, meine Antwort ist Ihnen hilfreich
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Danke für Ihre Stellungnahme.


 


Aber ich möchte nochmal nachfragen bzw. konkretisieren.


Der Begriff "KLINIK" ist aus meiner Sicht vergleichbar mit Krankenhaus; hier für Tiere.


Wenn nun tagsüber und außerhalb der veröffentlichten Sprechzeiten eine Klinikinanspruchnahme aus Notfall indiziert ist, ist dann die automatische Honorerverdopplung rechtens ? Würde ja wohl in einer Human-Klinik auch nicht erfolgen bei Klinik- und Arzthonorar.


Von daher bitte noch eine Ergänzung Ihrer Wertung.


Danke,


MfG H. Dufki

Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo nach §2 GOT ist es rechtens, ausserhalb der Sprechzeiten andere Gebührensätze zur Anwendung zu bringen. Alleine der zeitliche Aufwand, die Störung des Klinikbetriebes ohne vorherige Anmeldung (quasi ein Notfall) reichen hierfür aus - Sie können bei der Tierklinik eine Begründung für die höhere Kostennote ansprechen und sich erklären lassen. Tierarztpraxen und Kliniken können rein theoretisch beim einen Kunden für eine Impfung 45 Euro verlangen, beim nächsten, weil der Hund etwas "bissig" oder aggresiv ist, 70 Euro - es wäre begründbar! Ich hoffe, meine Antwort ist Ihnen hilfreich
Experte:  inntal-vets hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte Bewertung nicht vergessen!