So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo liebe Tierärzte, war am Montag mit meiner Katze beim

Kundenfrage

Hallo liebe Tierärzte, war am Montag mit meiner Katze beim Tierarzt, da sie seit längerem nicht's mehr frisst und sehr viel trinkt und schläft. Man hat dann Blut entnommen, da beim Röngten nichts gesehen wurde. Jetzt habe telefonisch Bescheid bekommen, dass bei meinem Büsi die Nierenwerte viel zu hoch seien (normal bei 200, bei "Jessy" über 500!) Meine
Katze ist 10 Jahre alt. Die Tierärztin meinte, längerfristig kann man gar nichts mehr machen...solle mich mit "einschläfern" abfinden, Termin morgen 17.00Uhr. Will mich irgendwie nicht so einfach damit zufriedengeben, kann man wirklich gar nichts mehr tun??
ich möchte nichts unversucht lassen, aber auch auf keinen Fall mein Liebling leiden sehen.
Wenn es wirklich nur ein kurzen aufschieben ist, ja dann..... Im voraus herzlichen Dank für ihre Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

Tierarzt - Homöopathie :

Wurde ein Ultraschall der Niere und der Blase gemacht, wissen Sie ggf. das Ergebnis? Wurde vom Urin das Sediment untersucht (insbesondere auf Kristalle/Harngries)?



War es der Kreatininwert , der bei 500ymol/l lag? Wissen Sie die konkreten Ergebnisse der Blutuntersuchung? Zum Vergleich der Blutwerte:


Normbereich Nierenwerte (d.h. 95% der gesunden Katzen liegen in diesem Bereich, teils mehrere Angaben, da laborabhängig, verschiedene Einheiten):


- Kreatinin: normal bis 2,0 mg/dl; -170 umol/l;


- Harnstoff : normal 30 bis 65 mg/dl; 5,0-11,0 mmol/l; -10,7mmol/l


- Phosphat : normal bis 1,68mg/dl; 0,6-1,6 mmol/l; -1,9mmol


- Gesamteiweiß : normal bis 7,5 mg/dl; 54-75 g/l; 60-80 g/l


- Albumin : normal bis 2,5-4,0 mg/dl; 25-40 g/l



Infusionen sind grundsätzlich sehr sinnvoll zwecks Durchspülung der Niere und Ausscheidung der harnpflichtigen Stoffe. Eine intravenöse Infusion an 3-5 Tagen hintereinander wäre grundsätzlich am Besten. Dadurch kann oft auch der Appetit wieder angeregt werden. Ich würde 3-5 Tage eine intensive Infusionstherapie versuchen, ehe ich die Katze einschläfern lassen würde (evtl. in einer Tierklinik), da Ihre Katze mit 10 Jahren ja zum Einschläfern noch relativ jung ist.



Leider kann man bereits zerstörtes Nierengewebe nicht wieder regenerieren, sondern nur das noch arbeitende Gewebe unterstützen. Wichtig sind hier:



- Nierendiät: z.B; kd-Diät Hill´s, gibt man am Anfang, später dann evtl. cd-Diät.



- manchmal liegt ein erhöhter Blutdruck vor, daher wird in manchen Fällen auch ein ACE-Hemmer zur Entlastung der Niere gegeben.



- Ipaktine: bindet die nierenschädigenden Phosphate (wäre sinnvoll, insbesondere falls Sie teilweise auch selbst zubereitetes Futter geben)



Versuchsweise können Sie das Futter erwärmen (riecht dann besser und wird eher genommen) und evtl. auch pürieren.



Unterstützend (aber keinesfalls den Tierarztbesuch ersetzend) können Sie folgendes tun:


- Lycopodium D6 (Appetit anregend und die Leber unterstützend) 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (am Besten mit etwas Wasser unabhängig vom Futter) geben.


für die Nieren: Lespedeza D4 3x täglich und Berberis D6 2x täglich (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben)


Tierarzt - Homöopathie :

Hilfreich sind zur Appetitanregun auch spezielle Flüssignahrungen , Reconvales Tonicum K ( http://www.vetkampagne-tierarztshop.de/Katze/Staerkung-35/ReConvales-Tonicum-6-x-45-ml-Kurpackung.html?XTCsid=98db9b847b54a87c85615909c465208e ) oder reco-activ ( http://www.recoactiv.de/recoactiv-immun-tonicum-fuer-katzen-1-flasche-90-ml ) oder selbst Geflügelfleisch, Hüttenkäse und Reis kochen, pürieren und verflüssigen. Statt Geflügel könnte man auch Thunfisch im eigenen Saft versuchen.

Tierarzt - Homöopathie :

Am wichtigsten wäre wie gesagt eine intensive Infusionstherapie.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
da mir angezeigt wurde, daß Sie offline sind, ist der Chat beendet. Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

 

PS: bin abends von 19:20 voraussichtlich 22:15 nicht online.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt; ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt); auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

Danke im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind