So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16319
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein 4-jähr. Labrador frißt immer wieder Baumrinde. Gestern

Kundenfrage

Mein 4-jähr. Labrador frißt immer wieder Baumrinde. Gestern hat er abends Baumrindenstücke erbrochen. Heute hat er nichts gefressen, keinen Appetit,
der Kot ist ganz dünnflüssig und rötlich verfärbt. Im Bauch rumort es.
Er hat auch Schleim erbrochen. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ihn heute nichts mehr zum freßen zu geben damit sich der magen-Darmtrakt erst einmal beruhigen kann.Zum Trinken nur lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee anbieten,das Wasser auch lauwarm geben da Kaltes den Verdauungstrakt vermehrt reizt.Zur Unterstüzung können sie ihm Nux vomica D6 und Okoubaka D6 Globuli anfangs stdl 5 Stück,nach Besserung 3xtgl 8-10 Stück geben,erhalten sie ezeptfrei in der Apotheke.Sollten sie Buscopan Zäpfchen im Hause haben können sie ihm 1 Zäpfchen rektal eingeben,wirkt beruhigend auf den verdauungstrakt.Sollte es sich bis Morgen besser ihn dann am Nachmittag mit Schonkost bestehend aus gekochten <hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen beginnend mit einem Eßlöffelvoll 4-5 am Tag wieder anfüttern und dies über minderstens 3-4 tage ausschließlich geben bis der kot wieder eine normale beschaffenheit besitzt.Sollte sich sein Zustand jedoch verschlechtern dann würde ich ihnen raten mit ihm zum tierärztlichen Notdienst zu gehen und ihn entsprechend gezielt behandeln zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin