So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich fliege am mittwoch mit meinem hund eine Mischlingshündin

Kundenfrage

Hallo,
ich fliege am mittwoch mit meinem hund eine Mischlingshündin 10 kg nach estland und benötige für sie Beruhigungstropfen, aber am besten sehr starke, weil sie die tabletten immer ausspuckt und wenn sie drin bleiben, kaum Wirkung zeigen.
Sie kratzt so dermaßen an der Box, das die pfoten blutig werden.
Muß ich vorher einen arzt aufsuchen od. kann man die tropfen so kaufen und wenn ja wo.?
MfrGr
R. Haesser
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Tierarzt - Homöopathie :

Hallo,

JACUSTOMER-ngb40abi- :

HALLO;

JACUSTOMER-ngb40abi- :

meine frage,

JACUSTOMER-ngb40abi- :

ich fliege mit meinem hund am mittw. nach estland und benötige eventuell beruhigungstropfen und möchte wissen ob man diese so irgend wo bekommen kann oder muss ich vorher einen arzt aufsuchen.

Tierarzt - Homöopathie :

stärkere Beruhigungsmittel sind leider alle verschreibungspflichtig, sodaß Sie hierfür Ihren Tierarzt aufsuchen müssen.


Diese Maßnahmen können helfen, die Reise zu erleichtern:



1.Verhaltenstraining


-Allmähliche Desensibilisierung: Der Transportkäfig sollte bereits jetzt im (Wohn-)zimmer stehen. Im Käfig sollte eine Liebligsdecke und ein Lieblingsspielzeug Ihres Hundes liegen. Es ist sehr wichtig, daß Ihr Hund sehr vertraut mit der Transportbox ist!


--Lieblingsfutter gibt es ab jetzt nur noch im Transportkäfig


--Füttern Sie Ihren Hund nur noch am - später im Transportkäfig


--Starten Sie jedes Spiel und jeden Spaziergang nur vom Käfig


--Spielen Sie überwiegend in dem Raum mit ihm, in dem sich der Käfig befindet


--Wenn Sie ohne Hund außer Haus waren, gehen Sie ohne den Hund zu beachten zu dem Käfig und begrüßen den Hund erst dort


Auf diese Weise wird der Käfig zu einem Ort der Freude und des Sich-Geborgen-Fühlens


Beim Transport ist es gut ein etwas verschwitztes Kleidungsstück von Ihnen mit in die Box zu legen (vertrauter Geruch).



Wenn Ihr Hund sich an die Box gewöhnt hat:


Trainieren Sie mit Ihrem Hund das Alleinbleiben und falls er das in der Wohnung schon kann anschließend das Alleinsein in der Box (möglichst auch mal für die Zeitdauer der Reise). Dann weiß Ihr Hund auch auf der Reise, daß Sie wieder mit ihm zusammenkommen...




2. Medikamente


Unterstützen könnte man die Verhaltenstherapie mit folgenden Medikamenten:


-DAP-Spray oder DAP-Halsband (ceva-Pharma, Tierarzt): enthält für uns unriechbare beruhigende Duftstoffe, die säugende Hündinnen zur Beruhigung ihrer Welpen absondern, damit den Käfig einsprühen. Ein DAP-Verdampfer (wirkt 4 Wochen könnte auch das Eingewöhnen in die neue Wohnung in Texas erleichtern


- Rescue-Bachblütentropfen (4x täglich für 10 Tage und dann 10 Minuten vor dem Flug


-Zylkene (intervet, enthält beruhigende Stoffe aus Milch, wirkt allgemein angstreduzierend, gibt´s beim Tierarzt), mindestens 5 Tage vorher beginnen. Auch Relaxan (cp-Pharma, beruhigende Aminosäuren) wäre unterstützend hilfreich und sehr gut verträglich.



Unter den sedierenden Präparaten gibt es verschiedene Präparate , am gebräuchlichsten solche mit dem Wirkstoff Acepromazin, z.B. Sedalin oder Vetranquil. Gibt es auch als Paste. wird ca. 1 Stunde vor der Fahrt eingegeben Wirkdauer beträgt etwa 4 Stunden. Ganz selten können (v.a. schon erregte Tiere) statt mit Beruhigung mit einer paradoxen Erregung reagieren (ist aber sehr selten). Sollte man evtl. vorher zu Hause ausprobieren und der Hund sollte vor der Gabe vom Tierarzt untersucht worden sein (Herz-Kreisslauf). Gleiches gilt für Diazepam und andere Beruhigungsmittel.


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
wegen technischem Problem ist der Chat beendet; Sie können jedoch hier im Frage-Antwort-Modus weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich natürlich gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt); auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. (Daß stärkere Beruhigungsmittel verschreibungspflichtig sind und Sie daher doch zu Ihrem Tierarzt vor Ort müssen, kann ich leider nicht ändern). Das beschriebene Trainingsprogramm ist für die Reise am Mittwoch natürlich nur sehr begrenzt von Bedeutung, für zukünftige Reisen aber sehr empfehlenswert. Die genannten Medikamente Zylkene, Adaptil/DAP-Spray und Rescue-Tropfen sollten Sie auf jeden Fall anwenden. Die Gabe von Sedativa ist insbesondere bei Transporten im Frachtraum sehr umstritten, da mit steigender Flughöhe und steigender Dosis während des Fluges ein erhöhtes Risiko von Seiten des Herz-Kreislauf-Systems besteht)


Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

falls Sie noch eine Ergänzungsfrage haben antworte ich gern noch mal.
Ansonsten bitte ich Sie zu beachten, daß kostenlose tierärztliche Auskunft nach Berufsrecht nicht zulässig ist.
Daher möchte ich Sie höflichst um eine neutrale oder positive Bewertung bitten, die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist.

Freundliche Grüße,

Udo Kind