So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1373
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Ich habe zwei Bartagamen. Das Männchen ist jetzt zwei Jahre

Kundenfrage

Ich habe zwei Bartagamen. Das Männchen ist jetzt zwei Jahre alt und befindet sich noch in der Winterruhe. Seit ein paar Tagen gibt er Geräusche von sich, die mir merkwürdig vorkommen. Es klingt wie Husten oder erbrechen. Dabei reißt er das Maul weit auf.
Im letzten Jahr ist sein gleichaltriges Weibchen laut Tierarzt an einer Lungenentzündung gestorben. Sie gab vor ihrem Tod ähnliche Geräuche von sich. Ist es bei dem Männchen auch Lungenentzündung? Habe morgen vor mit ihm zum Tierarzt zu gehen, in der Hoffnung das es noch nicht zu spät ist.

M.f.G.
H. Brand
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, ja, was Sie beschreiben klingt nach einer Lungenentzündung. Suchen Sie bitte heute einen auf Reptilien spezialiserten Tierarzt auf, da sonst meist keine oprimal Behandlung durchgeführt wird. Das Tier sollte mit einem Antibiotikum per Injektion (am besten als Infusion verdünnt unter die Haut) behandelt werden. Dafür ist Marbofloxacin meist sehr gut geeignet. Baytril hingegen wirkt weniger gut. Auch sollte es nicht oral gegeben werden. Der Tierarzt wird Ihnen zeigen wie, Sie alle zwei Tage, die Spritze selber geben können. Nur dann ist mit optimaler Wirkung zu rechnen. Die Winterruhe muss abgebrochen werden, denn das Tier muss sich aufwärmen, da sonst Medikamente und Abwehsystem nicht funtkionieren. Zusätzlich ist es sinnvoll das Immunsystem mit Zlexis zu stärken.
Lassen Sie das Tier auch Inhalieren, indem Sie es über dampfenden Kamillentee halten (nicht baden). Wenn alles gut läuft, ist das Tier bis nächste Woche wieder gesund. Machen Sie sich keine Sorgen wenn es nicht frißt. Lesen Sie auch die Informationen auf meiner Internetseite.
Sie finden Tierärzte für Reptilien auf www.reptilientieraerzte.de (dort dem unteren Link folgen).Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihrem Tier alles Gute. Über eine positive Bewertung der Antwort würde ich mich freuen und danke im Voraus dafür!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, ich hoffe, dem Tier konnte geholfen werden. Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort positiv zu bewerten. Herzlichen Dank!
Experte:  Biron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, haben Sie noch Fragen? Ansonsten vergessen Sie bitte nicht, die Antwort positiv zu bewerten. Herzlichen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin