So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Mein Hund, Mops 4 Jahre, ist vor ein paar Tagen auf dem Sofa

Kundenfrage

Mein Hund, Mops 4 Jahre, ist vor ein paar Tagen auf dem Sofa eingeschlafen und durch das Bellen eines anderen Hundes aufgewacht, aufgesprungen, dabei beim hinunterspringen hat er aufgeschrieben und etwas gehumpelt. Er geht spazieren, sehr gern sogar, muß jedoch die Treppen getragen werden und kommt auch nicht mehr ins Wohnzimmer auf das Sofa, sitzt unterdem Eßtisch oder in der Diele, da ohne Sichtkontakt. Er war sonst immer mit uns zusammen und sobald sich jemand setzte, saß er daneben oder auf den Unterschenkeln. Der Tierarzt vermutet eine Verletzung der Kniescheibe und 2 x tägl. Traumeel-Tabletten verschrieben, und Schonung. Es fehlt mir aber so sehr, daß men Möpschen nicht mehr zu mir kommt, sie hat wohl einen großen Schrecken bekommen, was kann ich tun, damit sie wieder Vertrauen faßt. Ich hoffe sehr auf eine Antwort, die mir helfen kann, im voraus meinen Dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Ihr Hund verbindet das schmerzhafte Erlebnis vermutlich mit der Couch oder auch dem Wohnzimmer im Allgemeinen. Er zieht sich zurück und versteckt sich, weil er Angst vor erneuten Schmerzen hat. Es wird vermutlich einige Zeit dauern, bis der Hund wieder Vertrauen fasst und sich beispielsweise wieder an das Sofa heran traut. Ich würde mir erst einmal ein dickes Kissen oder ähnliches besorgen und dies in gewisser Entfernung zum Sofa ins Wohnzimmer legen. Setzen Sie sich dann auf dieses Kissen und lesen Sie oder sehen Sie fern, etc. Tun Sie so, als wäre alles völlig normal, nur dass Sie auf dem Boden sitzen. Ich würde noch gar nicht versuchen ihn zu locken, sondern einfach so tun, als wäre es nichts besonderes. Man wird dem Hund Zeit geben müssen, aber normalerweise sollte er nach 2 - 3 Tagen die Nähe zu Ihnen suchen. Wenn er sich zu Ihnen auf das Kissen legt würde ich dies noch ein paar Tage machen und erst dann wieder das Sofa benutzen. Wenn er merkt, dass ihm nichts passiert wird sich sein Verhalten langsam wieder normalisieren.

Möpse haben häufiger Probleme mit den Kniescheiben, allerdings treten diese eher selten akut auf. Meist handelt es sich eher um einen Kreuzbandriss, wenn die Hunde nach einigen Tagen immer noch lahmen.

Wenn der Hund vorher nie Probleme auf der betroffenen Gliedmaße gezeigt hat halte ich eine Patellaluxation (rausspringende Kniescheibe) als Ursache für die Probleme nicht unbedingt als am wahrscheinlichsten. Häufig liegt bei Hunden im Alter Ihres Hundes, die vorher keine Probleme gezeigt haben, eher ein Kreuzbandriss vor. Diesen kann man auf einer Röntgenaufnahme nicht oder nur mit sehr viel Erfahrung diagnostizieren.

Meist kann man einen Kreuzbandriss nur erkennen, wenn man unter Narkose bzw. tiefer Sedation versucht Ober- und Unterschenkel gegeneinander zu verschieben. Bei intaktem Kreuzband ist dies nicht möglich, ist es hingegen gerissen, hat man entsprechendes Spiel. Am wachen Hund ist diese PRobe meist nicht möglich, da selbst bei gerissenem Kreuzband Muskulatur und Bänder gegenarbeiten.

Soweit noch nicht geschehen würde ich eine Kreuzbandproblematik ausschließen lassen.

Alles Gute für Ihren Hund