So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

meine ratte hat seit 2 wochen einen ausschlag am schwanz. erst

Kundenfrage

meine ratte hat seit 2 wochen einen ausschlag am schwanz. erst war er krustig . sie bekommt jetzt die ganze zeit baytril und er ging auch zurück,war aber nicht weg.
nachdem nur noch rote flecken übrig waren , ist es seit sonntag wieder schlimmer und jetzt nässt es. sie putzt NICHT übermäßig und hatte gleich beim erstenmal vorsorglich ein milbenmittel bekommen.jetzt ist unser arzt erst am donnerstag wieder da und ich sorge mich . sie isst gut , aber ich habe schon den eindruck sie fühlt sich nicht sehr wohl damit.
ich habe seit 13 jahren ratten, aber so etwas zum glück noch nie.
können sie mir etwas dazu raten.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

wenn es mit dem Baytril besser geworden ist zwar es primär vermutlich ein bakterielles Problem, z.B. nach einer kleineren Verletzung. Häufig kommt es vor, dass die nun vorgeschädigte Haut sekundär mit Hautpilzen infiziert wird, wodurch das Problem dann plötzlich wieder aufflammt bzw sich verschlimmert. Ich würde die betroffene Stelle daher noch einmal auf Hautpilze hin untersuchen lassen.

Milben bzw. Parasiten kann man natürlich nicht ausschließen, der Schwanz wäre hier aber eher eine ungewöhnliche Lokalisation. Normalerweise äußern sich die Probleme eher im Halsbereich.

Letztendlich könnte auch noch eine allergische Ursache in Frage kommen. Dies ist bei Nagern häufiger als man denken könnte. Haben Sie vielleicht vor Auftreten der Symptome das Einstreu geändert, ein neues Spielzeug in den Käfig getan oder ähnliches?

Ich würde die Stelle auf jeden Fall noch einmal gründlich untersuchen lassen. Im Zweifelsfall würde ich es einfach mal mit einem Mittel gegen Hautpilze probieren. Hier eignet sich z.B. Imaverol, welches man verdünnt auf die betroffenen Hautstellen auftupft.

Häufig funktioniert bei solchen Veränderungen auch Surolan (eigentlich für die Ohren) sehr gut, da dieses ein Antibiotikum und ein Mittel gegen Pilze enthält. Zudem enthält es ein Kortison, welches den Juckreiz lindert. Hier sollte man nach dem Auftragen nur noch ein paar Minuten aufpassen, dass das Tier die betroffene Stelle nicht ableckt.

Wenn es ein rein bakterielles Problem wäre hätte es nach maximal einer Woche unter Baytrilbehandlung weg sein müssen. Zu lange sollte ein Antibiotikum bei Ratten auch nicht gegeben werden, da es die Darmflora schädigt. Wenn möglich sollten Sie der Ratte aus diesem Grund auch ein Mittel geben, welches die Darmflora wieder aufbaut, hier eignet sich z.B. Bene Bac Gel.

Falls Sie es im Haus haben können Sie ruhig Surolan oder Aurizon auftragen, ansonsten sollten Sie die Ratte am Donnerstag noch einmal Ihrem Tierarzt vorstellen.

Alles Gute für Ihre Ratte
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich habe vor 3 wochen zwei junge ratten dazu bekommen, die aber gesund sind .


ratte gegen ratten allergisch??


ansonsten ist nix neu und sie wohnen auch nicht gleich zusammen.


aber trotzdem vielen dank sie waren mir hilfreich .


ich werde auf jedenfall donnerstagfrüh beim tierarzt sein.


 

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

eine Allergie der Ratte gegen Ratten halte ich auch für eher unwahrscheinlich ;-)

Es kann aber sein, dass der Stress durch die neuen Mitbewohner beispielsweise eine Hautpilzerkrankung begünstigt hat.

Gute Besserung für Ihre Ratte