So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6756
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Uns ist aufgefallen, das unsere Kätzin Fienchen (5 monate alt

Kundenfrage

Uns ist aufgefallen, das unsere Kätzin Fienchen (5 monate alt und strilisiert) gelben, schleimigen Ausfluss aus ihrer Vagina hat. An sich bemerkt man aber keinen unterschied in ihrem Verhalten, also wir würden nicht sagen das es ihr schlecht geht, dennoch ist es eine relativ große Menge an Ausluss. Was könnte es sein und wie sollen wir weiter vorgehen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
da üblicher Weise bei einer Kastration die Eierstöcke aber nicht die Gebärmutter entfernt wird, ist es wahrscheinlich, das Ihre Katze eine Gebärmutterentzündung hat.
Wenn Ihre Katze nur sterilisiert sein sollte- also nur die Eileiter durchtrennt wurden, (was eher selten der Fall ist)- tritt eine Gebärmutterentzündungeher noch häufiger auf.
Gelblich-schleimig spricht für Eiteransammlung, dadurch das dieser abfließen kann und sich nicht anstaut, geht es ihr vermutlich noch relativ gut.
In jedem Fall sollten Sie spätestens morgen mit ihr zum Tierarzt, sie braucht sicherlich für einige Zeit ein Antibiotikum, damit die Entzündung ganz ausheilt.
Vorab ist es wichtig, dass die Katze viel trinkt um die Keime auszuschwemmen-
homöopathisch können Sie unterstützend Hepar Sulfur Globuli geben: 4mal täglich 5 Stück sowie zur Abwehrsteigerung Echinaceatropfen: ebenfalls 4mal täglich 5.
Alles Gute für Fienchen!
Dr.M.Wörner-Lange


Falls noch Nachfragen bestehen, antworte ich gern direkt nochmal, bevor Sie auf ein Smiley clicken.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Nutzer,
haben Sie noch Fragen?
ich antworte gern nochmal.
viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin