So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein Wellensittich kotzt seit 5 monaten sehr oft... ich habe

Kundenfrage

mein Wellensittich kotzt seit 5 Monaten sehr oft... ich habe ihm öfters zum Arzt gebracht und die haben Sämtliche Medikamente gegeben aber es hat nichts geholfen ich brauche Hilfe möchte wissen was er hat und was ich machen kann?


Ich säubere den Käfig jeden 2 Tag Vitamine bekommt er immer, habe angst ob er Allergie auf irgend etwas hat?

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

bei Ihrem Wellensittich wurde ja schon Einiges versucht,, das in vielen Fällen zum Erfolg führt.
Ursache einer Kropfentzündung sind :

- . bakterielle Infektionen, hier wirkt ein Antibiotikum, welches wurde wie lange gegeben? am Besten wäre die Entnahme einer Tupferprobe und eine Untersuchung mit Resistenztest zur Findung bestwirkender Antibiotika

- parasitäre Infektionen (Trichomonaden). Die Diagnose erfolgt auch hier am Besten durch einen Kropfabstrich.
Falls Trichomonaden vorliegen und Carnidazol (Spatrix)nicht wirkt, kann man Dimetridazol (Emtryl) oder Metronidazol (Clont, Flagyl) versuchen. Ob ein Medikament Erfolg hatte sollte nach der Behandlung durch einen erneuten Kropfabstrich nachkontrolliert werden.

Hängen Sie bitte in etwa 1 m Entfernung eine Wärmlampe (Infrarotlampe) über eine Hälfte des Käfigs.

Decken Sie bitte den Käfig ab und gehen Sie bitte baldmöglichst zu einem Tierarzt, der sich auf Vogeltiermedizin spezialisiert hat, damit durch Kropfabstrich und evtl. auch Röntgenaufnahme eine Diagnose gestellt und möglichst gezielt behandelt werden kann..
Dort werden -falls zur Stabilisierung Ihres Vogels erforderlich- evtl. zunächst Flüssigkeits-Elektrolyt-/Nährstoffersatzinfusionen gespritzt sowie Vitamine und allgemein stimulierende Medikamente (z.B Catosal).
Vogelkundige Tierärzte finden in den Gelben Seiten, auch online oder z.B. unter
- http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html
- http://papageienfreunde.com/Krankheiten/Tierarztliste/tierarztliste.html
- www.graupapageienwelt.de
- www.vwf.de
- www.tierweb.net/TAvoegel.htm

Ins Trinkwasser könnten Sie zur Unterstützung Tropfen mit Ipecacuanha, Chamomilla und Veratrum album geben (V77-Tropfen, albrecht, vom Tierarzr; wirken v.a. bei akuten Entzündungen des Kropfes und des Magens, sowie kreislaufstützend) .
Außerdem könnten Sie Ihrem Wellensittich Bachblüten-Rescue-Tropfen (4 x täglich 1-2 Tropfen, wirken beruhigend und kreislaufstabilisierend) und Vitamin-B-Tropfen geben.

Bieten Sie Ihrem Wellensittich zunächst nur Hirsekolben an (da diese Körner rund sind, wird die schleimhaut durch leichtere Passage geschont). Bei Hefepilzinfektion darf kein Obst verfüttert werden.. Sinnvoll wäre die Gabe eines Vitaminpräparates (insbesondere Vitamin A)

Das Beste wäre aber eine baldige Untersuchung bei einem "Vogeltierarzt". Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin