So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Hallo,ich habe eine 15 jährige mischlingsdame,seit ca.5 Tagen

Kundenfrage

Hallo,ich habe eine 15 jährige mischlingsdame,seit ca.5 Tagen frisst sie nicht mehr.Trinken ist normal.Der TA hat ihr ein Antibiotikum gespritzt.Temperatur 39,2 grad.Meine Frage ist ,kann es sein ,daß sie müde vom Antibiotika ist und auch schlecht laufen und aufstehen kann?

Mfg [email protected]
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

zeigt Ihre Hündin abgesehen von der Futterverweigerung und der leicht erhöhten Temperatur noch weitere Symptome? Achten Sie in diesem Zusammenhang auf Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), vermehrtes Speicheln, Husten, Niesen, Nasen- oder Augenausfluss, mangelnden Kotabsatz, Probleme beim Schlucken, etc.

Es gibt leider sehr viele Ursachen dafür, warum Hunde plötzlich nicht mehr fressen. Hat Ihr Tierarzt Ihnen eine Diagnose genannt? Wurden weiterführende Untersuchungen wie z.B. eine Blutuntersuchung, Röntgen oder Ultraschall durchgeführt?

Es kann vorkommen, dass Hunde auf die Gabe eines Antibiotikums Durchfall, Erbrechen oder auch Futterverweigerung reagieren. Da die Hündin aber schon vor der Antibiotikagabe nicht gefressen hat würde ich hier eher eine andere Ursache vermuten.

Da das Tier jetzt schon mehrere Tage nicht frisst und vermutlich auch schon geschwächt ist würde ich Ihnen dringend empfehlen die Ursache genauer abklären zu lassen. Häufig kann eine Blutuntersuchung die Ursache weiter eingrenzen. Bei älteren Hunden führen häufig Leber- oder Nierenerkrankungen sowie andere Erkrankungen zu Futterverweigerung. Auch Bauchspeicheldrüsenentzündungen können solche Probleme verursachen.

Wenn die Hündin auch Probleme beim Laufen und Aufstehen hat können auch Erkrankungen im Bewegungsapparat wie beispielsweise Bandscheibenprobleme zu Schmerzen und Futterverweigerung führen. Häufig merkt man den Hunden so gar nicht viel an. Wenn das Tier solche PRobleme beim Laufen hat würde ich es auf jeden Fall mit einem Schmerzmittel versuchen. Bitte keine humanmedizinischen Schmerzmittel eingeben, da diese für Hunde nicht verträglich sind.

Ich denke, dass hier eine Blutuntersuchung weiterhelfen wird.

Alles Gute für Ihre Hündin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin