So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo heut hab ich ein grosses anderes problem meine hündin

Kundenfrage

Hallo heut hab ich ein grosses anderes problem meine hündin hat sich vorgestern nacht stark übergeben gestern totale narungsverweigerung und ständiges umkieppen heut frisst sie aber kann sich kaum auf den beinen halten ständiges zur zeite kippen erreiche kein tierartzt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

falls das Erbrechen sehr stark war , könnten daraus folgende Mineralienmängel (z.B. Calcium und Kalium) die Ursache für das Umkippen sein. Auch eine Austrocknung wäre als Ursache möglich (dann auch blasse Schleimhäute, Hautfalte verstreicht nicht, oft Untertemperatur unter 37,5°; bitte messen). Bei beiden Brechfolgen wären Infusionen sehr sinnvoll
Folgende Möglichkeiten kommen aber auch für das Torkeln und die Gleichgewichtsstörung insbesondere in Betracht :
- Vestibularsyndrom (Störung des Gleichgewichtsorgans meist als Folge von Durchblutungsproblem), hierfür wäre das die Durchblutung fördernde Karsivan hilfreich)
- Mittel-/Innenohrentzündungen (Diagnose durch Röntgen, oft Antibiotikum erforderlich) Dreht er sich immer zur selben Seite ? Beobachten Sie Kopf-Schief-Haltung? (oft bei Ohrentzündungen vorkommend). Diese Erkrankungen können auch Auslöser von Erbrechen sein.

-Herz-Kreislaufstörung, sind die Schleimhäute blasser oder bläulich (im Vergleich zu früher bzw. zu unseren Schleimhäuten) Hustet Ihr Hund v.a. beim ersten Aufstehen? Abhören-Lassen, evtl. Röntgen / Ultraschall des Herz
-verschiedene Organerkrankungen (u.a. Leber, Niere, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse), z.B Unterzuckerung führt oft zu Schwanken und Torkeln , Diagnose durch Blutuntersuchung (am besten Geriatrisches Profil, da incl. Schilddrüse)
- möglich (aber selten!) wären leider auch Hirnerkrankungen (Tumor, Wasserkopf), Diagnose durch CT
- Schmerzen (Bauch normal weich?)
- Durchblutungsstörung sind alle Gliedmaße gleich warm?)

War / ist Ihr Hund etwas desorientiert? Dann könnte das die Gehirndurchblutung verbessernde Karsivan (msd-intervet) helfen.
Bitte Temperatur kontrollieren (normal 38°-39°). Bei deutlicher Abweichung des Wertes bitte noch heute zum Tierarzt gehen.

Bitte lassen Sie Ihren Hund möglichst bald tierärztlich untersuchen und behandeln. (beim Notdienst oder in einer Tierklinik).

Unterstützend ( aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes für das Gleichgewicht Ihres Hundes tun:
-Conium D6 (Gleichgewicht fördernd) 3x täglich geben (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern), und Veratrum albumD6 1x täglich Kreislauf unterstützend
-Bachblüten-Rescue-Tropfen (angstreduzierend und Kreislauf stabiliesierend ) 4x täglich 5 Tropfen
-Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support , Elotrans) geben. Achtung: darauf achten ob Ihr Hund das angereicherte Wasser mag
- Wärmflasche anbieten

Viel Glück!


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
PS:
Notdienste finden Sie hier:
- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm
- www.tierdoc24.de
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

War / ist Ihr Hund etwas desorientiert? meiner meinung nach ja


Habe gestern unsern hausartzt noch besucht unsre hündin bekam 2spritzen weis nicht wofür ihr gings dann besser soll morgen nachmittag zur kontrolle nur leider ist es heut so das sie ständig sowas wie anfälle bekommt fällt hinzur seite zittert und das einige minuten lang hab jetzt auch beobachtet das sie vorher manschmal denn kopf auf denn boden stützt und dann langsam zur seite fällt fressen sehr wennig nimmt radikall ab wasser geht sie rann


 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich würde baldmöglichst eine gründliche Untersuchung ( Blutuntersuchung incl. Schilddrüse; Röntgen insbesondere des Innenohrs) machen lassen.

Unterstützend können Sie zu Hause Arnika D6 und Rescuetrpf. sowie Flüssigkeit mit etwas Traubenzucker und Calcium geben. Sinnvoll wären aber baldmöglichst Infusionen und die genannten Untersuchungen.

Viel Glück!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

PS: bitte an´s Bewerten denken. Danke im Voraus.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal. Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe.
Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind