So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1374
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

kleiner Goldfisch (Schleierschwanz) ist 8 Tage in meinem Fischteich

Kundenfrage

kleiner Goldfisch (Schleierschwanz) ist 8 Tage in meinem Fischteich (10 Grad C) und hat eine dicken etwas dunklen Bauch und ist eigentlich am Sterben.
Ich habe den Teich erst vor 8 Tagen erstmals mit 10 kleinen Fischen besetzt. Eigentlich zum Test, weil jemand vor einem halben Jahr eine Handvoll Kupfersulfat in den Teich gegeben hat, in der Meinung, damit könne man gut die Algen bekämpfen. Der Teich hat aber nur 5000 Liter, so dass das Kupfervitrion viel zu viel war. Ich habe den (künstlichen) Teich, der als Badeteich für Kinder gedacht war, mehrmals gespült und mit einem Hochdruckreiniger abgespritzt. Ich befürchte, dass das Gift immer noch wirkt. Und will das also testen bevor ich größere Fische hineingebe.
Der Kleoine ist wohl nicht mehr zu retten. Aber was für eine Prognose gibt es für die anderen und für einen späteren Besatz?

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Lonquich(71)
Pferdeweg 53424 Remagen-Oberwinter [email protected]
Tel. 02228 910301
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Biron hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag, der Herbst/Winter ist kein guter Zeitpunkt zum Erneuern des Teichs bzw. Einsetzen von Fischen.
Im Frühjahr sollten Sie den Teich neu füllen, ordentlich Bodengrund eingeben und Bakterien (Bactopond) und am besten Schlamm aus einem gesunden Teich. Auch Pflanzen sollten dann eingesetzt werden. Fische sollten Sie dann erst einige Wochen später einsetzen. Woran der Fisch stirbt, ist schwer zu sagen. Oft bringen neue Fische auch Parasiten mit, die durch den Stress sich stark vermehren können. In jedem Fall sollten Sie die regelmäßig die Wasserwerte messen. Teststreifen sind dafür nicht geeignet, besorgen Sie sich ein Set mit Flüssigreagenzien.
Ich drücke den anderen Fischen dennoch die Daumen, dass sie den Winter überstehen und hoffe, ich konnte weiterhelfen. Über eine positive Bewertung der Antwort würde ich mich freuen und danke im Voraus dafür.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin