So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo es geht um meinen golden retriever 13,5 jahre alt.sobald

Kundenfrage

hallo es geht um meinen golden retriever 13,5 jahre alt.sobald es abend wird hustet er eimal trocken und dann kommt schleim.wenn er dann raus geht ist es vorbei.er hat dann auch starke darmgeräusche.mein tierarzt hat mir antibiotikum für eine woche mitgegeben .von der ersten tablette an war alles ok.wenn tabl alle sind dann ist noch eine woche alles ok und dann geht alles von vorne los.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

normalerweise sollten die Symptome bei Behandlung mit einem Antibiotikum innerhalb von 1 - 2 Tagen deutlich besser werden und bei ausreichend langer Gabe des Antibiotikum über 7 - 10 Tage auch verschwunden bleiben.

Häufig kommt es vor, dass mit dem gewählten Antibiotikum zwar die bakterielle Begleitflora abgetötet wird, der eigentliche Hauptkeim aber höchstens unterdrückt wird. Nach Absetzen der Medikamente kommt dieser dann häufig doppelt so stark zurück. Es sollte daher vor erneuter Antibiotikagabe eine Probe entnommen und bakteriologisch untersucht werden. Ideal ist natürlich eine Probe aus der Lunge, man kann es aber auch erst einmal mit einer Probe aus dem Rachenraum probieren. Es sollte eine Keimbestimmung und ein ANtibiogramm angefertigt werden. Man kann dann gezielt mit einem wirksamen Antibiotikum behandeln.

Hat der Hund jedes Mal das gleiche Antibiotikum erhalten, wenn ja, welches? Bei Atemwegsinfektionen ist Marbofloxacin häufig besonders gut wirksam.

Zu guter letzt muss man natürlich noch sagen, dass an vielen Infektionen nicht nur BAkterien sondern auch Viren beteiligt sind, welche Sie mit einem Antibiotikum nicht bekämpfen können.

Um den Schleim aus den Bronchien zu lösen können Sie den Hund inhalieren lassen. Hierzu eine Schüssel mit heißem Salzwasser vor den Hund stellen und Hund und Schüssel mit einem Tuch abdecken. Alternativ kann man den Hund auch mit der Schüssel in einen sehr kleinen Raum setzen. Dies 2 - 3 mal täglich für 5 Minuten machen.

Alles Gute für Ihren Hund
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen. Falls noch Rückfragen bestehen können Sie diese jederzeit stellen.