So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, mein Kater 8 Jahre hat wieder Probleme mit der

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Kater 8 Jahre hat wieder Probleme mit der Blase. Er pinkelt leicht blut, läuft natürlich ständig zur Toilette und leckt sich. Er jammert auch sehr viel im Moment. Kann ich irgendetwas zuhause tun, sollte ich zusehen heute noch einen Tierarzt zu erreichen oder kann es bis morgen warten? Als Besitzer leidet man ja immer mehr als nötig :-(
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Wurde einmal der Harn untersucht ob evtl. Harngries besteht?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Fr. Dr. Morasch,


 


ja er war einmal stationär in Behandlung dort wurde ihm ein Katheder gelegt und die Blase gespült. Bisher bekam er Royal Canin Urinary, da man das Futter nicht dauerhaft füttern sollte, erfolgte nun eine Umstellung und nun hat er wieder Blasenentzündung.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

in Ordnung,sehr wahrscheinlich handelt es sich wieder um harngrieß,welcher den Blasenausgang verschließt,dies ist sehr schmerzhaft für den kater und kann zudem zu einem Rückstau in den Nieren führen ,ich würde ihnen daher dringend raten heute noch zum tierärztlichen Notdienst zu ehen,eventuell müßte neben einen krampflösenden Schmerzmittel auch ein Katheter geschoben werden.Sie sollten ihn auch in jeden Fall wider auf einentsprechendes Futter umgestellt werden,z.B. feine c/d von der Firma Hills,welches die blidung von Harngrieß sehr gut verhindert,dies kann man durchaus dann immer geben,da sich mit einem "normalen Futter" sonst immer wieder Harngrieß bilden wird.Zu empfehlen wäre aber in jeden Fall auch eine Harnuntersuchung um damit die kristallart zu bestimmen,ebneso wie den PH-wert,da dieser für die bildung von Harnkristallen verantwortlich ist.Ist dieser z.B. zu alkalisch kann man diesen Ansäuren z.B. mit Vitamin C oder Fluid acid Tabletten von der Firma Almapharm.Sie selbst können im Moment leider nicht viel tun,außer ihm ein Schmerzmittel wie Novalgin in einer Dosierung von 25-30 mg/kg Körpergewicht zu geben,dies reicht aber oft alleine nicht aus,daher würde ich ihnen raten in jeden Fall heute noch zum Notdienst zu gehen,damit die Blase entleert werden kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin