So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Liebe Frau Morasch,unsre Katze Lilly (Maine Coon - 11 Jh)

Kundenfrage

Hallo,unsre Katze Lilly (Maine Coon - 11 Jh) wird seit 1 Wo. mit Doxycyclin gegen Hämobartonellose behandelt, die Parsiten sind seit gestern nicht mehr nachweisbar aber sie bildet leider nicht mehr genug rote Blutk., starke Anämie, vergröß.Leber + Milz. Sie soll jetzt EPO bekommen und wenn es nicht hilft, evtl. die vergrößerte Milz entfernt werden. Was halten Sie von dieser Therapie? Über eine baldige Nachricht, würde ich mich sehr freuen und sende herzl. Grüße, Bettina Berger

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

eine EPO Therapie wäre in jeden Fall eine Möglichkeit und einen Versuch wert,Eventuell stabilisiert sich auch damit ihr Zustand,o daß dann wenn nötig die Milz operativ entfernt werden könnte.Ich würde ihnen dazu aber erst raten wenn sie sich etwas erholt hat,eventuell bessern sch die Blutwerte dann auch wieder nach einer gewißen Regenerationsphase.Im Moment würde ich es mit der EPOTherapie und einer Unterstützung des UImmunsystems versuchen,z.B. können sie ihr dazu Echinacea D6 Globuli 3xtgl 3-5 stück geben.Ebenso einen Immuninducer,Zylexis vom Tierarzt im Abstand von 2 Tagen spritzen lassen und dies nach 1 Woche bei Bedarf wiederholen.Dies würde ich empfeheln als erstes machen zu lassen.Da ein operativer Eingriff mit Entfernung der Milz im Moment sicher auch für Lilly einerhöhts Risiko darstellt,würde ich damit in jeden Fall noch warten.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Liebe Frau Morasch, ich habe gerade in der Klinik angerufen und erfahren, dass Lilly gestern das EPO einmalig und hochdosiert erhalten hat - Do wird Blut abgenommen - bis dahin müssen wir uns gedulden. Allerdings frisst Lilly kaum etwas (hängt aber an einer Infusion) und hat 40 Fieber, ist sehr geschwächt und blass. Ärztin meinte, wenn das Rückenmark bis Do keine roten Blutk. prod., siehts schlecht aus und dann bräuchte Lilly Stammzellen - bin etwas irritiert und wäre froh, wenn ich Sie am Do. nochmal kontaktieren dürfte! Herzl. Vorerst aber Danke und herzl.Gruß, Bettina Berger

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ja sie können mich gerne nochmals kontaktieren.ch drücke für Lilly die daumen.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin