So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meinem Degu wurden die Zähne gekürzt dabei scheint der eine

Kundenfrage

Meinem Degu wurden die Zähne gekürzt dabei scheint der eine Schneidezahn samt Wurzel entfernt worden zu sein. Wird mein Degu jemals wieder selber essen können?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

die Zähne von Degus wachsen zeitlebens, wenn daher ein Schneidezahn abbricht so wächst dieser nach einiger Zeit wieder nach. Wie sind die Zähne gekürzt worden? Wurde der Degu hierzu in Narkose gelegt oder sind die Zähne nur mit einer Zange abgeknipst worden? Hierbei kann es passieren, dass ein Zahn abbricht, manchmal auch unterhalb des Zahnfleisches, so dass es aussieht, als wäre auch die Wurzel entfernt.

Eine gesunde Wurzel von einem Deguschneidezahn lässt sich nicht durch einfaches Zähne kürzen entfernen, dafür sind die Wurzeln viel zu lang. Will man die Wurzel eines solchen Schneidezahns entfernen muss man diese sehr tief aushebeln, was nur unter Narkose möglich ist.

Wenn der Zahn also in Folge eines normalen Zähne kürzens beim Tierarzt abgebrochen ist, so wird er sehr wahrscheinlich auch wieder nachwachsen, es sei denn er war schwer geschädigt. In diesem Fall wäre die Funktion des Zahnes aber auch nicht mehr gegeben.

Degus können auch mit einem Schneidezahn im jeweiligen Kiefer sehr gut Nahrung zerkleinern, dass eigentliche Kauen findet im Bereich der Backenzähne statt. Die Schneidezähne werden zum Nagen und zum groben zerkleinern benötigt. Notfalls kann man das Futter in kleinere Stücke schneiden, bis der Zahn wieder nachgewachsen ist.

Wenn in maximal 2 Wochen noch nichts vom Zahn sichtbar sein sollte würde ich Ihnen empfehlen eine Röntgenaufnahme vom Kiefer anfertigen zu lassen, da man so erkennen kann, ob die Wurzel noch vorhanden ist.

Bei Degus sollten die Schneidezähne allgemein nicht zu stark gekürzt werden, da dies zu Problemen im Fressverhalten führen kann.

Normalerweise sollte der Schneidezahn wieder nachwachsen.

Alles Gute für Lilly
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Danke für die Antwort. Das Kürzen fand ohne Narkose statt. Leider hat die kleine Lilly schon einmal beim Schneidezahnkürzen einen verloren. Da ist nur noch ein kleiner Stummel übrig, der nicht mehr gewachsen ist.


 


Vor drei Wochen ist Lilly aus einer Höhe von gut 1,3 m gefallen und hatte dadurch einen leicht blüutigen Mund. Der Tierarzt hat damals den Schneidezahn kontrolliert und meinte er wäre richtig fest. Da dieser Tierarzt aber für 10 Tage im Urlaub ist, mussten wir zu einem anderen, da Lilly mit dem langen Schneidezahn kaum noch essen konnte.

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es kann natürlich sein, dass die Wurzel durch den Sturz geschädigt worden ist. In der Regel erholen sich die Zähne aber. Falls wirklich nur Stummel bleiben sollten, was zum Glück nur sehr selten vorkommt, kann das Tier auch dauerhaft zerkleinerte Nahrungsmittel fressen, da das eigentliche Kauen wie gesagt mit den Backenzähnen erfolgt.

Ich drücke Ihnen und Lilly die Daumen, dass der Zahn nachwächst.