So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

HALLO MEINE LANDSCHILDKRÖTE NIEST UND HAT EINE FEUCHTE NASE

Kundenfrage

HALLO MEINE LANDSCHILDKRÖTE NIEST UND HAT EINE FEUCHTE NASE IST DAS EIN SCHNUPFEN ? ES GEHT IHR ABER GUT; SIE FRISST UND IST FIT!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das Niesen könnte einerseits durch Einatmen von Staub oder Ähnlichem hervorgerufen sein (dann müßte es sehr bald wieder aufhören), kann aber auch erstes Symptom einer Infektion sein.
Sie können Folgendes versuchen:
-Luftbefeuchter
-Möglichst viel Flüssigkeit geben
-Inhalation, gut ist z.B. mit heißem Kamillen-Salz-Wasser (in kleinem Raum, oder im abgedeckten Korb , der über die Schüssel gestellt wird, ca. 5-10 Minuten,
-Homöopahika: eine bewährte Indikation bei Fremdkörper und Schnupfen ist die Gabe von Silicea D12 2x täglich 1 Tablette (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette mit etwas Wasser geben oder direkt ins Trinkwasser) und Euphorbium D4 3xtäglich 1 Tablette. Zusätzlich zur allgemeinen Anregung des Imunsystems Echinacea D1 geben. Falls reichlich reizends wässriges Nasensekret vorliegt, ist Allium cepa D6 3x1 angezeigt.
-Nasenspray (Euphorbum comp. Heel) an die Nasenöffnung geben
-möglichst Auslauf, frische Luft und natürliches Licht gewähren

Aus einem zunächst harmlosen Schnupfen entwickelt sich gerade jetzt in der teilweise schon wieder kühlen Jahreszeit ohne Behandlung manchmal eine gefährliche Lungenentzündung.
Bitte stellen Sie die Schildkröte daher bei Fortdauer der Beschwerden einem Reptilientierarzt vor. Vermutlich ist dann die systemische Gabe eines Antibiotikums erforderlich.
Denkbar (aber selten bei Schildkröten) wäre auch ein Fremdkörper als Ursache für das Niesen. War Ihre Schildkröte im Winterschlaf und ist mit den Problemen erwacht?

.Adressen von Reptilientierärzten finden Sie hier:
- http://www.agark.de/mitgliederverzeichnis/mitgliederverzeichnis.html ;
- http://www.tierarzt.schildkroeten-online.com/
- www.reptilientieraerzte.de
An Atemwegserkrankungen der Schildkröte sind oft Viren, Bakterien und Mykoplasmen beteiligt. Eine kurze Information zu Infektionen bei Schildkröten finden Sie auch hier:
http://www.schildkroeten-stammtisch-rhein-main.de/index.php/grundlagen/ersteschildkroete/cat_view/45-aus-tieraerztlicher-sicht

Unterstützend können Sie Ihrer Schildkröte ein Vitaminpräparat (z.B. Korvimin ZVT) geben. Außerdem Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum je 10 Kügelchen 1x tgl. zur Unterstützung der Abwehr direkt ins Maul geben (oder evtl.ins Trinkwasser geben).

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind