So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Meine Katze erbricht seit fast 2 Tagen n. ca. 1-2 Std. ihr

Kundenfrage

Meine Katze erbricht seit fast 2 Tagen n. ca. 1-2 Std. ihr Futter (auch Trockenfutter) und hat teerigen ganz flüssigen Kot. Sie ist sehr fit nachdem sie erbrochen hat + auch hungrig. Sie trinkt jedoch kaum (Wasser). Soll ich ihr huhn od. Fisch kochen + 1 Diät tag einlegen? Was kann ich hier in der Schweiz unterstützend in der Apotheke rezeptfrei kaufen? Danke XXXXX XXXXX Tipp.
Pascale Krippendorf
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

wenn der Kot schwarz war, spricht dies leider für Blutbeimengung und eine ernste Darmerkrankung. Sinnvoll wäre ein Hämocculttest, normalerweise ist der Haemocculttest bei Teerstuhl positiv. Schwarz kann der Stuhl auch nach der Aufnahme von Eisen sein (dann Haemoccult negativ). Auch durch Galle kann der Kot sehr dunkel sein. Wenn alles Hämoglobin komplett verdaut ist, könnte der Hämoccult-Test möglicherweise auch mal falsch negativ sein. In diesen Fällen können imun-histochemische Verfahren den Fall klären. Ein weiteres Kennzeichen von Teerstuhl durch Blut ist oft ein übler Geruch und eine glänzende Oberfläche.

Insbesondere folgende Ursachen kommen für Teerstuhl bei der Katze in Frage:
- Vergifung, meist Rattengift (wirken oft verzögert nach Stunden bis Tagen)
- Gerinnungsstörung durch andere Ursache (Diagnose durch Blutbild)
- Fremdkörper
- Magen- oder Darmgeschwüre, Tumore des Darmes
- Infektionserkrankungen (oft Viruserkrankungen, aber auch Bakterien und Parasiten (hier insbesondere Giardien und Coccidien) sind möglich
-abgeschlucktes Blut (z.B. vom Nasenbluten)

Zur Diagnose sind Kot- und Blutuntersuchung erfordelich. Falls man da nichts findet Röntgenaufnahme (Fremdkörper, Geschwür) und Ultraschall.


Bitte achten Sie auf folgende weitere Krankheitszeichen insbesondere darauf ob,
-Ihre Katze "ausgetrocknet" ist (braucht dann dringend Infusion!), zu erkennen daran, daß,
-- 1. die Schleimhäute blasser sind als sonst (Augenschleimhaut weißlicher oder gelblich (Leber);
-- 2. Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder rosa sein); falls es länger dauert: Zeichen für Austrocknung
--3. eine mit den Fingern gezogene Hautfalte verstreicht nicht sofort wieder
-die Katze quält sich dauernd mit Würgereiz (Fremdkörperverdacht)
-Temperatur (bitte rektal messen!) außerhalb des Normalbereichs von 38° bis 39°
insbesondere bei über 39,5° (braucht dann oft Antibiotika) oder unter 37,5° (braucht dann oft Infusion)
-das Allgemeinbefinden Ihrer Katze sehr gestört ist (sehr ruhelos oder zieht sich vollkommen zurück)
-die Katze in letzter Zeit öfter erbrochen hat oder öfter Durchfälle hatte
-im Erbrochenen oder Kot Blut zu sehen ist
-der Bauchumfang stark zunimmt
-die Katze ständig Ihren Bauch leckt (Hinweis auf Schmerzen, z.B. durch Bauchspeicheldrüsenentzündung)

Sobald eines dieser Zeichen eintritt, müssen Sie sofort zum Tierarzt!

Heute würde ich bis abends kein Futter mehr geben und heute abend mit leicht verdaulichem Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis, etwas erwärmen, riecht und schmeckt dann besser; magerer Fisch ist auch ok) in kleinen Portionen beginnen. Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob die Katze das angereicherte Wasser mag.

Unterstüzuend könnten Sie Nux vomica D6 (morgens und nachmittags) und Pulsatilla D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Katzenmilch ins Maul geben)
Außerdem wäre die Gabe von Ulcogant sinnvoll (schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber leider verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt)

Bieten Sie Ihrer Katze bitte eine Wärmflasche an (wirkt beruhigend auf Magen-Darm und auch auf die Katze selbst wohlbefindenssteigernd).

Freiverkäuflich ist noch das Mittel Stullmisan (pflanzliche Kombination, http://www.apo-rot.de/index_details.html;jsessionid=51153102EF099D74B70B9AE0FA0D32E8.tcq-6?_filterartnr=9091116&_random=2014687066) , sowie Diafeli (http://www.vetena.de/product_info.php/info/p513_6x3g-Alfavet-Dia-Feli-.html ).
Auch ein Probiotikum zur Unterstützung der physiologioschen Darmflora ist oft hilfreich(z.B. Bactisel oder Diarsanyl (Ceva, http://www.premiumtierfutter.de/diarsanyl-plus-fuer-eine-natuerliche-darmflora-p-20649-1.html?gclid=CNmAs-7__KsCFc1rfAod-CN8kA . Sie können auch versuchen 1/2 Teelöffel Joghurt 1x täglich zu geben.).

Falls der Kot aber weiter schwarz ist (Teerstuhl) ist, sollte unbedingt die Ursache baldmöglichst abgeklärt werden, damit gezielt behandelt werden kann.

Viel Glück!




Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Vielen Dank! Wir müssen in dem Fall v.a. den Kot weiter beobachten, ob er schwarz + flüssig ist, werd Kater kein Futter mehr geben bis heut Abend. Wenn Kot wieder flüssig schwarz ist, dann gehn wir zum Tierarzt, nicht? Wir haben keiner der Mittel b. einer normalen Apotheke gefunden, leider.


Beste Grüsse


Pascale Krippendorf

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

hier in Deutschland sind zu Mindest Stullmisan und die homöopathischen Mittel bei einigen Apotheken verfügbar.

Zu mindest ein Elektolytpulver (z.B. Elotrans) dürfte die Apotheke aber vorrätig haben. Die anderen Dinge könnten Sie ja evtl. auch in der Schweiz online bestellen? (evtl. mal googeln).

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin