So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

guten tag ab wann kann mann eine sichere diagnose stellen ob

Kundenfrage

guten tag ab wann kann mann eine sichere diagnose stellen ob mein hund HD mitleren grades hat
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
ein Röntgen auf HD macht erst mit 12 Monaten Sinn. Trotzdem könnte auch jetzt schon mit einem speziellen Test (Ortolani-Test, erfordert allerdings eine Sedierung) die Stabilität des Hüftgelenkes beurteilt werden.
Falls eine Lahmheit vorliegen sollte:
Bitte lassen Sie das Bein möglichst von einem Tierarzt untersuchen. Zur Diagnose ist das spezielles Durchbewegen des Beines (Überprüfung auf (teilgerissene Bänder, Kapselverletzung, abnorme Beweglichkeit, Reflexe) und oft auch eine. Röntgenaufnahme erforderlich.
Schauen Sie sich bitte das Bein von oben bis unten genau an und tasten / bewegen Sie es vorsichtig durch. Sehen Sie eine Schwellung, reagiert der Hund beim Betasten (und vorsichtigen Durchbewegen)?, schleckt sich Ihr Hund irgendwo vermehrt (Hinweis auf schmerzende Stelle).

Insbesondere folgende Ursachen führen neben HD zu einer (phasenweisen) Schonhaltung:
- Trauma (Verrenkung, Verstauchung, Krallenverletzung, Fremdkörper, Bruch, Bänder- oder Sehnenriß...), am Hinterbein gibt es oft Probleme am Kniegelenk. Hier ist insbesondere an eine "habituelle Patellaluxation" (phasenweises Verrutschen der Kniescheibe, eher allerdings kleine Rassen)) sowie an Probleme der Kreuzbänder zu denken.
-Einfache, zu Schonhaltung führende Verletzungen wären beispielsweise Krallenverletzungen, es können aber auch - neben Bänderproblemen - Knorpel- oder Knochenstücke abgelöst sein (in einem Gelenk), diese müssten dann baldmöglichst operativ entfernt werden. Eine Diagnose kann nur der Tierarzt vor Ort durch eine genaue Untersuchung stellen.
Es könnte auch eine Wachstumsstörung (OCD, Osteochondrosis dissecans) vorliegen. Ohne Behandlung besteht die Gefahr von Arthrosen (als Folgeerkrankung durch Schonhaltungen etc). Deshalb: bitte möglichst bald einem Tierarzt vorstellen!


Unterstützend könnte noch folgende Arznei gegeben werden (keinesfalls einen Tierarztbesuch ersetzend):
-Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt)
-Als homöopathische Einzelmittel: Ruta D6 3x tägl 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihres Hundes geben. 14 Tage, dann Umstellung auf Rhus toxicodendron D6 3 x täglich 1 Tablette, in den ersten 3 Tagen zusätzlich Arnika D6 3 x täglich.
-falls Sie eine Schwellung sehen: mit Traumeel oder Traumaplantsalbe einreiben, evtl nach Absprache mit Tierarzt auch Heparinsalbe
-In den nächsten 14 Tagen Hund nur an der Leine führen und starke Belastungen vermeiden

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße XXXXX XXXXX

Udo Kind






PS: bin erst Freitag wieder online
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine sichere Diagnostik auf HD macht wie schon gesagt erst mit 12 Monaten Sinn. Falls Ihr Hund aber irgendwelche Auffälligkeiten der Hintergliedmaßen zeigt, kann ein sogenanntes "Vorröntgen" mit speziellen Lagerungen sinnvoll sein, um möglichst frühzeitig unterstützende Maßnahmen - wie oben beschrieben - zu ergreifen. Nähere Infos hierzu finden Sie hier: http://www.mueller-heinsberg.de/html/hd_und_vorrontgen_web.HTM

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind


Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei (online klärbaren) Unklarheiten gerne noch einmal von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine weitere Nachfrage, darf ich höflichst um eine neutrale oder positive Bewertung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose tierärztliche Beratung nach Berufsrecht nicht gestattet ist. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie eines der Smileys anklicken, so wie dies bei just-answer allgemein üblich und in den Nutzungsbedingungen ( Nutzungsbedingungen ) festgelegt ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Udo Kind