So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, ich mache mir etwas Sorgen da unsere Hündin seit

Kundenfrage

Guten Abend,
ich mache mir etwas Sorgen da unsere Hündin seit 3 Tagen, seit den 19.Trächtigkeitstag leichte Schmierblutung zeigt. Ich war auf der Suche nach dem besten Zeichen für erfolgreiche Deckung, dem klaren Schleim, stattdessen dunkelroter - bräunlicher Schleim. Unserer Hündin geht es sonst sehr gut ohne Fieber, keine Auffälligkeiten, sie ist verschmust und verhält sich als ob sie tragend ist. Es ist ihr 3. und letzter Wurf bevor sie in Rente geht. In den beiden ersten Würfen habe ich so etwas nicht beobachtet. Ist meine Sorge berechtigt?
Mit freundlichen Grüßen
Marion
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ja, dies ist sicher nicht normal. Riecht der Ausfluß auch? Sind Durst, unddas Verhalten anderer Hunde (v.a. Rüden) zu Ihrer Hündin normal?

Es ist gut , daß Algemeinbefinden undn Temperatur (normal 38°-39°) in Ordnung sind.

 

Sinnvoll wäre zur sicheren Klärung eine Blutuntersuchung (insbesondere Blutbild, um Entzündungen festzustellen) und ein Ultraschall der Gebärmutter , evtl. auch eine Vaginoskopie mit Abstrich (Scheidenuntersuchung).(Ausschluss / Feststellen einer Gebärmutter- oder Scheidenentzündung).

 

Es gibt folgende Möglichkeiten der Trächtigkeitsdiagnose (Zeitangabe = Zeit seit Bedeckung):

-ab ca. 3 -4 Wochen: Ultraschall (unter günstigen Umständen ab 21.-24. sonst ab ca. 30. Tag)

-ca. 24. - 30.Tag: Ertasten der Fruchtkammern (nur bei entspanntem Bauch der Hündin)

-ab ca. 41.-45. Tag: Röntgen, Knochen der Foeten sichtbar -ab ca. 50.Tag: Ertasten der Foeten (Welpen)

-ab ca. 56. Tag: Abhören der foetalen Herztöne möglich

 

Diese Untersuchungen kann nur ein (erfahrener) Tierarzt durchführen; Abtasten setzt eine entspannte Hündin (Bauch weich) voraus.

 

Unterstützend können Sie Echinacea D1 und Sepie D6 je 3x tgl. 5 Globuli geben.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe.

Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Dr. Kind,


vielen Dank für Ihre Antwort. Das hilft mir weiter. Sie vermuten also es könnte von einer Entzündung herstammen.....


Könnte es auch sein, dass Embryonen abgestorben sind und ausgestoßen werden?


Zu Ihrer Frage. Der Geruch ist nicht extrem, d.h. stinkt nicht, um genau zu sein, hat kaum Geruch, ist einfach zu wenig.


Die Hündinnen im Rudel verhalten sich Galina gegenüber respektvoll, jeder ist hier überzeugt - sie ist tragend. Auch der Rüde, er kontrolliert immer mal ob alles ok. ist, und ist zufrieden.


Dem Verhalten nach ist alles in bester Ordnung.


Blutbild werde ich in Erwägung ziehen.


Ultraschall machen wir aber erst am 30. Tag um die Föten, falls vorhanden, nicht zu schädigen in ihrer Organbildung.


Homöopatisch möchte ich gern Galina helfen.


Sie emphelen mir Echinacea und Sepia.


Können Sie mir bitte noch ein paar Worte hierzu geben was diese beiden Mittel bewirken und wielange soll ich diese verabreichen.


Ganz kurz noch, ich habe Sebia D30 im Haus, kann ich dies auch stattdessen geben und wieviel und wieoft?


Echinacea muss ich erst kaufen.


Ebenso habe ich Pulsatilla D6 grffbereit, dies gebe ich normalerweise ab der 6.Trächtigkeitswoche in Geburtsvorbereitung. Soll ich auch dieses mal mit den anderen Mitteln zusammen Pulsatilla geben.


Bitte sagen Sie mir wie ich verfahren soll mit welchen Mitteln.


Mit besten Grüßen


Marion Taege

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Pulsatilla zur Geburtsvorbereitung ist gut, sollte aber nicht gleichzeitig mit Sepia gegeben werden (auch wenn es Komplexmittel gibt, in denen Beide enthalten sind).
Sepia hat eine regulierende Wirkung bei Metritis / Endometritis (Gebärmutterschleimhautentzündung) mit schmutzig-rötlichem bis bräunlichen Ausfluß. Echinacea wirkt allgemein Abwehr steigernd.
Ein (partielles) Abstoßen der Foeten könnte eine mögliche Ursache sein, auch hier würde Sepia günstig auf den Erhalt der noch intakten Foeten wirken.

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo! Vielen Dank für diese aufschlussreiche Antwort.


Nur noch - das haben Sie vergessen - kann ich SepiaD30 geben statt D6, weil vorhanden und wenn wieviel davon?


Mit besten Grüßen


Marion

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Sepia D30 können Sie als einmalige Gabe 5 Globuli geben, diese dann noch mal nach 3 Tagen wiederholen (falls dann noch blutiger Ausfluss).

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank Herr Dr. Kind,


 


nun sagen Sie mir bitte noch wielange gebe ich die EchinaceaD1, dann bin ich zufrieden?


 


Mit besten Grüßen


Marion

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Echinacea würde ich etwa 3 Wochen lang geben, genaue Dauer abhängig vom weiteren Verlauf.

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank noch einmal!Smile


Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!


Mit freundlichen Grüßen


Marion

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wünsche Ihnen auch einen schönen Abend und Ihrer Hündin alles Gute für Trächtigkeit und Geburt!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin