So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Dr.med.vet R.von der Lahr, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.

Hallo liebe Tierdoktoren, es geht um meine Koi´s. Seit einigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebe Tierdoktoren,
es geht um meine Koi´s. Seit einigen Tagen, nach einem Gewitter und starkem Regen habe ich meine Fische nicht wiedererkannt. Sie liegen in Gruppen, streifen ständig ihre Haut, springen oder liegen eingeklemmt am Boden.
Wasserwerte wurden gemessen, alles im grünen Bereich. Ich mache mir große Sorgen!!
Guten Tag,
Ihre Fische haben Aussenparasiten und evtl auch Innenparasiten. Die Aussenparasiten beissen die Fische und sie reagieren durch Springen, Juckreiz, Flucht und Unruhe oder sogar Apathie. Die Haut reagiert auf diese Angreifer mit Belägen und Schleimzubildung, um diese so zu bekämpfen bzw wieder loszuwerden. Achten sie biite darauf, ob sie weisse Kotfäden sehen, das sind Frässkopfwürmer - Camallanus - oder andere Nematoden. Dann werden sie mehrere Mittel anwenden müssen, immer nur ein Behandlungsbad nach dem anderen machen.
Sie können Ihre Kois in ein Quarantänebecken geben, bitte fügen sie dort 2-3 gr unjodiertes Salz/ pro Liter Wasser hinzu (wirkt anregend), während 30-45 min.
Gut wirkt auch ein Quarantänebad in 30 % Formol, 150 ml pro 1000 l Wasser während einer Dauer von 30-45 min.
Da es sich aber auch um eine ansteckende Erkrankung handeln könnte, wäre es sinnvoller !! , einen Fischtierarzt in Ihrer Nähe zu kontaktieren. Er wird sich die Teichanlage und auch die anderen Fische ansehen, einen Haut und Kiemenabstrich machen und untersuchen, etc. und dann gezielt behandeln.
Kollegen in Sachen Fischmedizin finden Sie unter:
http://www.koiklan.de/ dann auf Kontakt, dann auf TA.
Ist keiner in ihrer Nähe, würde ich schon mal eine Parasitenbehandlung ( scheint mir am Wahrscheinlisten) machen, dafür können sie sich in einer Zoofachhandlung beraten lassen, es gibt mehrere Mittel gegen Aussenparasiten, zb Oase Aquaactiv Antiwurm, Sera med professional argulol, etc...
oder auch
Teichbad machen mit den Wirkstoffen Formol 30% , 150 gr pro 1000l , alle 3 Tage, 3x, und Malachitgrünoxalat gegen die 3 Erreger ( Costia -Trichodina -
Ichthyophthirirus) - bzw wirkt auch gegen Pilze.
Für den Kiemen und Hautsaugwurm müssen sie schon den Wirkstoff Ovitelmin nehmen. Für die Karpfenlaus - Ankerwurm - Fischegel müssen sie schon den Wirkstoff Emamectin (In Argulol,zb)
Alles Mittel, die sie im Zoofachgeschäft kaufen können bzw von einem TA.

Ich würde trotzdem früh genug einen Fischtierarzt in Ihrer Nähe, der sich vor Ort alles ansieht, zu Rate ziehen.
Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anklicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit alle Unklarheiten bereinigt werden können.
Viel Erfolg und alles Gute für Sie und Ihre Fische.
Dr.med.vet R.von der Lahr und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.