So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Grüßgott Unser Kater ist 14 Jahre alt er hat sogar er ist in

Kundenfrage

Grüßgott Unser Kater ist 14 Jahre alt er hat sogar er ist in Behandlung wir spritzen ihn täglich Seit einiger Zeit frisst er nicht mehr so gut wie gar nicht darüber hinaus verliert er stark an Gewicht er lässt auch jetzt schon sein Stuhlgang hinter sich und schläft da drin was für Katzen ungewöhnlich ist so wie er kXXXXX XXXXXm noch laufen er ist sehr apathisch des Öfteren und heute hechelt er und die Zunge hängt heraus er liegt dort und zittert am ganzen Körper tief Pfoten flattern hin und her er macht den Eindruck als wenn er sterben würde aber wir kommen nicht weiter und wir wollen auch nicht zu einem Tier Arzt Dignität lassen wir wollten fragen ist der Kater in der Phase des Sterbens wenn ja bitte was sollen wir machen ohne ihn zu schinden und ohne ihn zu quälen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

das hört sich leider wirklich nach der Endphase des Lebens Ihres Katers an. So wie Sie Ihren Kater beschreiben glaube ich, daß man ihn erlösen sollte, auch wenn es schwer fällt. Er hat vermutlich Schmerzen (Zittern, Schwäche) und für Katzen ist Kot-Inkontinenz und Verschmutzung durch eigenen Kot eine große Belastung
Es sind leider zu viele Stellen, an denen bei Ihrer Katze eine Degeneration (Abbau der physiologischen Leistungen) stattgefunden hat. Die Therapie des einen Problems kann ein anderes verschärfen
Die intravenöse Injektion zur Euthanasie ist schmerzlos und wird von den meisten Tierärzten nach intramuskulärer Sedierung durchgeführt (von manchen -je nach persönlicher Erfahrung- aber auch ohne vorherige Sedierung).
.Eine aufwändige Diagnose (Röntgen etc.) würde Ihr Tier nur quälen, aber kaum noch zur Heilung führen.


Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

PS: unterstützend können Sie Ihrer Katze bis zum Tierarzttermin Arsenicum album D12 alle 3 Stunden sowie Bachblüten-Rescue-Trofen 2-stündlich 5 Trpf geben.

Freundliche Grüße & danke für die positive Bewertung,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin