So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo mein hund leidet jetzt akut an übelkeit und erbrechen

Kundenfrage

hallo mein hund leidet jetzt akut an übelkeit und erbrechen und ich habe von einer freundin vomex a kinder-suppositoren 40mg zäpfchen bekommen. sie sagte das sie das ihrem hund schonmal gegeben hat. und jetzt wollt ich mal ihren rat hören. mein hund ist ein kleiner yorki von 3,8kg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Vomex A bzw der Wirkstoff Dimenhydrinat wird bei Tieren eher selten eingesetzt. Normalerweise wird der Wirkstoff oral in einer Dosierung von 4-8 mg pro kg Körpergewicht oral eingegeben. Bei einem Yorkshire Terrier von 3,8 kg wären dies 16 bis 32 mg, das Zäpfchen wäre bei Ihrem Hund also oberhalb der therapeutischen Dosis.

Es ist nicht immer gut das Erbrechen zu unterbinden, im Grunde kommt es darauf an, was die Ursache für das Erbrechen ist. Könnte der Hund etwas unverträgliches oder auch einen Fremdkörper aufgenommen haben? Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf den Kotabsatz. Hat der Hund heute normal Kot abgesetzt? Mangelnder Kotabsatz kann beispielsweise ein Hinweis auf einen Darmverschluss sein, während Durchfall häufig bei bakteriellen oder viralen Infekten vorkommt.

Wie geht es dem Hund abgesehen vom Erbrechen? Zeigt er weitere Symptome wie Futterverweigerung, Abgeschlagenheit oder Fieber (über 39,5 °C)?

Vielleicht können Sie mir den Fall noch etwas genauer beschreiben, dann kann ich Ihnen besser weiterhelfen.