So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16072
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe ein Problem mit unserer 5 Jahre alten Hündin

Kundenfrage

Guten Tag,ich habe ein Problem mit unserer 5 Jahre alten Hündin (Mischling 27 kg):
Im Wald ist sie sehr agil und rennt über Stock und Stein. Nach einer Ruhephase zuhause kann sie nur beschwerlich aufstehen, die Hinterläufe zittern und sie setzt sich immer wieder. Beim Laufen versteifen sich ihre Hinterbeine und sie stakst dann ganz langsam. Beim Aufsteigen auf das Sofa zieht sie sich ganz langsam hoch. Ich habe bereits den Tierarzt konsultiert, er kann keine Diagnose ohne Röntgung geben. Haben Sie Erfahrung, was die Ursache sein könnte? Das Zittern lässt mich eher auf die Muskulatur als auf die Hüfte schließen. Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar.
Viele Dank im Voraus,
Vera Altherr
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Seit wann zeigt sich dieses Verhalten?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Seit 6 Monaten

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Diese Symptme können verschiedene Ursachen haben. Es kommen Probleme mit Muskeln, Stoffwechsel und Gelenken in Betracht, es sind aber auch Infektionskrankheiten und neurologische Ursachen denkbar.

 

Zunächst sollte ein großes Blutbild gemacht werden, Organwerte und Muskelwerte kontrolliert und auf Borreliose und Leishmaniose getestet werden.

 

Als nächstes, wenn hier kein Befund ist, können Wirbelsäule und Gelenke geprüft werden, zusammen mit Herz/Kreislauf. Ein Herzultraschall wäre dann die4 beste Methode sichere Ergebnisse zu bekommen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin