So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Was hat mein Hund und wie kann ich ihn behandeln- oder einschläfern

Kundenfrage

Was hat mein Hund und wie kann ich ihn behandeln- oder einschläfern lassen?
Hund wurde v TA total volle schmerzhafte Analdrüse geleert in Narkose 30 Min Dauer, und Hinterfuß geröntgt da er hinkte, Zahnstein entfernmt. Als wir ihn abholten, sprang er ins Auto, und zuhause nach 1 Std fing es an: er schrie laut die Schnauze auf , große Augen und fiel dann in sich zusmmen. Er schrie mehrmals und paddelte mit den Hinterfüßen und die Hinterfüße waren überkreuzt danach. Wir wieder zum TA und dort bekam er einen epi.-Anfall. groß. Danach in die Tierklinik Duisburg zur Beobachtung. Nach allen Untersuchungen, Auge, Bauch, Rücken stand die Diagnose fest, abnormer Prozess i.Gehirn, möglicherweise Durchblutungsstörung im Gehirn, Auge: zentrale Blindheit. Ulli kam wieder nach Hause-
wir waren froh und dann begann es: er bellte 1 Woche lang Tag u. Nacht ohne Pause. 20 Min gönnte er sich Ruhe, dann fing es wieder an. Dann nach dieser Woche begann er nachts zu schlafen und zwar durchzuschlafen. Nun in der 3 Woche schläft er nachts doch er ist tagsüber mal ruhig, mal bellt er die Wände an, dann wieder legt er sich. Ich bin fix und foxi. Ist sein gehirn krank? Er frisst alles was ihm nach essen riecht. Ist das normal??
Andere Hunde -kein Interesse. Manchmal meinen wir- er nimmt uns gar nicht wahr.
(Ulli haben wir seit 11 Mon. aus dem Tierheim Frankreich über Hunderettung . Er war ein sehr lieber, menschenbezogener Hund. -- Er hat keinerlei Beruhigunsmedizin nach der Klinik bekommen, da Diazepam ins Gegenteil wirkte. Er war wie aufgepuscht.Können Sie mir helfen??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

nach Ihrer Beschreibung scheint es sich um ein Phänomen zu handeln, welches durch die durchgeführte Narkose ausgelöst, wenn auch vermutlich nicht ursächlich bedingt wurde.
Eine Epilepsie kommt ebenso in Frage wie eine organische Erkrankung, welche jedoch weitgehend durch Blutuntersuchungen auszuschließen sein sollte.
Eine Epilepsie ist fast nur durch ein Ausschlußverfahren festzustellen - Veränderungen im Gehirn nur durch ein MRT, wofür jedoch wieder eine Vollnarkose notwendig wäre.
Bei einer entsprechenden Disposition können Anfälle durch bestimmte Medikamente oder Narkosen ausgelöst werden.
Zur Zeit scheint es neben der Unruhe auf Wahrnehmungsstörungen in mehr oder weniger starker Form zu geben, was das Leben für alle fast unerträglich zu machen scheint.
Die Abklärung der Ursache scheint fast unmöglich zu sein.
Da nach nunmehr 3 Wochen keine rechte Besserung eingetreten zu sein scheint und alle behandelnden Tierärzte im weiteren Verlauf ratlos sind, würde ich für mich hier einen Schlußstrich ziehen.
Leider kann man nicht immer alle Krankheitsursachen abklären. Ein Ende ohne eine echte Diagnose ist schmerzhaft und unbefriedigend. Aber ich denke, daß man nach dieser Zeitspanne einfach im Sinne des Hundes entscheiden sollte.
Kann man ihm nicht zur Besserung verhelfen wird sein Leben zur Qual und man sollte ihm (und sich selbst) dies ersparen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke





Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie meine weitere Frage schon gelesen? Betrifft Ulli.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
nein, leider ist hier nichts angekommen - bitte nochmal reinstellen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also, Ulli habe ich von der Hunderettung Fulda bekommen - diese arbeitet mit Th i Frankreich zusammen. Habe den Krankheitsfall an Fulda geschrieben und heute die Antwort erhalten dass der Hund möglicherweise wieder nach Fulda geholt würde, bevor ich ihn einschläfern lassen könnte. Ist dies im Sinne des Tierschuitzes??!
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
NEIN !!
da geht es wieder einmal nur um Kosten vermute ich und um die Kontrolle des dortigen Tierarztes, der sicherlich auch keine Lösung findet. Wenn dies nicht in irgendeinem Vertrag so beschrieben ist, daß Sie den Hund von einem Tierarzt der Wahl des Tierschutzvereines untersuchen lassen müssen, macht dies überhaupt keinen Sinn. Es wäre nur ein verlängertes Leid für ihren Ulli.