So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater (fast fünf Jahre) wurde gestern Vormittag leicht

Kundenfrage

Mein Kater (fast fünf Jahre) wurde gestern Vormittag leicht narkotisiert, weil sein Fell geschoren wurde. Die Tierärztin sagte, dass es eine ganz leichte Narkose gewesen ist. Er taumelt seitdem, wackelt mit dem Kopf, frisst und säuft nicht. Meistens fällt er auch einfach auf die Seite. Ebenfalls ist ab und zu ein leichtes röcheln beim Atmen zu hören. Bin heute früh nochmal bei der Tierärztin gewesen. Sie hat ihn da behalten zur Beobachtung. Es hat sich nichts geändert. Was ist mir ihm passiert?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

es handelt sich leider sher swahrscheinlich um eine reaktion auf die narkose,d.h. es ist eine Folge der narkose.Es reagieren leider immer wieder Tiere wie auch menschen mit solchen nicht vorhersehbaren nebenwirkungen.Es ist in jeden fall jetzt wichtig ,daß er tierärzrtlich betreut wird,Infusionen bekommt.Das Röcheln könnte auch auf ein dabei entsandenes Lungenödem hinwiesen,dies kann man durch abhören der Lunge etc feststellen,sollte dies der fall sein müßte er auch entwässert werden.Wurde er vor der narkose untersucht,insbesondere Herz,Kreislauf?Da es z.B. bei einem bestehenden Herzproblem zu solchen nebenwirkungen kommen kann.Wie gesagt .Die Symptome deuten in jedne Fall auch auf ein Kreislaufproblem und wie gesagt das röcheln auf ein Lungenproblem hin,welchesdurch die narkose entstanden sein kann.Wichtig ist daher daß er intensiv tierärztlich betreut wird,Infusioenen,Kreislaufmedikameten und je nach lungenbefund auch noch entsprechend mit Entwäässerungstabletten behandelt wird.sollte zudem ein herzproblem bestehen müßte man dies ebenfalls mitbehandeln.Ich drücke ihnen die daumen ,daß ihr kater dies gut übersteht.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich hab ihn zu Hause. Die nächste Tierklinik, wo er intensiv-medizinisch betreut werden kann, ist glaub ich in Magdeburg. Was passiert, wenn er nicht intensiv-medizinisch betreut wird? Stirbt er dann? Ich geb ihm mit einer Spritze alle Stunde Wasser in´s Maul. Ist das ok so? Was kann ich sonst noch tun? Versuchen die Tierärztin zu erreichen?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

wenn er nicht intensiv betreut wird,kann er leider durchaus an einem Herz-Krieslaufveragsen oder lungenödem sterben,daher würde ich ihnen raten ihn in eine tierkink zu brngen ,wie gesagt im Moment sollte er intensiv betreut werden,insbesondere Infusionen sind hierfür wichtig.Die gabe von flüssigkeit ins maul itst zwar in jedne Fall in Ordnung,reicht aber leider alleine als behandlung nicht aus.Wie gesagt die behandlung welche er im moment benötigt können sie zu Hause alleine nicht durchführen.Sie können ihm zwar zur unterstützung noch hömopathische Mittel wie veratum D6 globuli für den Kreislauf oder Crataeguss D6 zur unterstützung geben,je 3-5 stück 3xtgl dies reicht aber sicher als behandlung nicht aus.Sollten sie daher die tierärztin nicht errreichen würde ich ihnen raten ihn in die tierklink zu bringen,da es sonst leider zu einem Kreislaufversagen-bzw organversagen kommen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin