So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe einen Zwergdackel, der seit 6 Monaten

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe einen Zwergdackel, der seit 6 Monaten Pasteurelleninfektion hat. Leider hilft nichts! Wenn es arg schlimm wird, bekommt er Prednisolon 5mg morgens 1x viertel und abends außerdem Veraflox 15mg. Alles hilft höchstens 1 Monat. Immunstärkende Injektionen hat er auch erhalten. Was können wir noch tuen.
Vorerkrankung 2010 Salmonelleninfektion im Hundehotel, 2011
Bandscheibenvorfall mit positiven Verlauf ohne OP.

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wie äußert sich die Pasteurelleninfektion bzw. welcher Bereich des Körpers ist betroffen (Atemwege, Harntrakt, etc.)? Wie wurde die Probe entnommen, in welcher Pasteurellen gefunden wurden? Wurde ein Antibiogramm angefertigt, also getestet, welches Antibiotikum gegen die Pasteurellen wirksam ist?

Vielleicht können Sie mir diese Fragen noch beantworten und die Symptome näher schildern, ich kann Ihnen dann besser weiterhelfen. Auch wäre es interessant zu wissen, ob noch weiterführende Untersuchungen (Blut, Röntgen, Ultraschall, etc.) durchgeführt wurden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,
Sekret läuft aus der Nase oft wässrig, jetzt wieder mal gelb- grünlich.
Niesen und rückwärtsniesen.
Wir haben Antibiogramm erstellen lassen! Leider läßt es sich durch Antibiotikum nicht zu 100% heilen.
Es sind die Atemwege betroffen.Haben auch eine Vagizine (oder so ähnlich) herstellen lassen und verabreicht.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

in solchen Fällen empfiehlt es sich häufig eine Probe direkt aus der Lunge zu entnehmen um erkennen zu können, ob eventuell noch weitere Keime oder auch Pilze (ist auch eine mykologische Untersuchung gemacht worden?) an der Infektion beteiligt sind, die durch das angewendete Antibiotikum nicht abgetötet werden. Eine solche Probenentnahme ist durch eine endoskopische Untersuchung der Lunge möglich. Es kann so auch eine Probe zur histologischen Untersuchung entnommen werden. Dies gibt häufig weitere Hinweise, über das Infektionsgeschehen.

Da im Fall Ihres Hundes auch Kortison wirksam ist ist es durchaus möglich, dass primär ein entzündliches Geschehen (nicht unbedingt durch Bakterien ausgelöst) die Ursache für die immer wiederkehrende Problematik ist. Hier könnte z.B. auch eine Allergie ursächlich sein. In diesem Fall treten bestimmte Zellformen vermehrt im betroffenen Gewebe auf - dies würde sich über die Untersuchung einer Gewebeprobe nachweisen lassen.

Falls noch nicht geschehen würde ich unbedingt noch untersuchen lassen, ob Pilze an der Infektion beteiligt sind. Auch eine virale Komponente wäre denkbar. Ich würde daher in diesem Fall weitere Untersuchungen durchführen, da es unwahrscheinlich ist, dass die Infektion nur durch Pasteurellen verursacht wird.

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe vergessen Ihnen mitzuteilen, dass wir in der Tierklinik in Haar eine Tracheobronchoskopie haben machen lassen.
Sie haben eine Entzündung festgestellt und einen Trachealkollaps Grad2, keine Pasteurellen.Probenahme wegen Tumor. O.B
Hämatologische Untersuchung auch OB
Die Medikation hat unsere Tierärztin wieder umgestellt war nicht mit
so starken Entzündungshemmern einverstanden, da murphy durch
die Salmonelleninfektion sehr empfindlich ist. Die Pasteurellen wurden erst durch meine Tierärztin Bakteriologische Untersuchung festgestellt.


Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn die Tracheobronchoskopie schon länger her ist kann sich seitdem natürlich entscheidend etwas geändert haben - dies ist aauf die Ferne aber leider schwer zu beurteilen. Ich würde hier auf jeden Fall noch einmal auf Pilze untersuchen. Ansonsten könnte man versuchen den Hund dauerhaft auf eine niedrige Dosis Kortison einzustellen, dies ist besser verträglich als immer mal wieder Kortison.

Ich habe in meiner Praxis einen ähnlichen Fall, hier konnten wir durch einen Allergietest eine allergische Komponente feststellen (der Hund hat sonst keinerlei Allergiesymptome, lediglich immer wieder aufflammende Atemwegsinfektionen). Dieser Hund bekommt seit einigen Monaten Atopica, dies ist ein Cyclosporinpräparat, was bei Allergien eingesetzt wird. Seitdem wir dies machen haben wir kein Kortison mehr benötigt und auch keine erneuten Atemwegssymptome feststellen können. Als die Besitzerin es einige Tage abgesetzt hat ging es allerdings direkt wieder mit Nasenausfluss etc. los. Eventuell wäre dies bei Ihrem Hund auch eine Möglichkeit, da eine Entzündung beteiligt zu sein scheint.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Murphy hat Cetirizin 10 bekommen .
Ohne Erfolg!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Cetirizin ist bei Hunden nicht sonderlich wirksam, selbst im Fall einer Allergie würde es mich daher nicht wundern, wenn es nicht geholfen hat. Atopica ist kein Antihistaminikum, sondern ein Cyclosporin und ist daher nicht mit Cetirizin vergleichbar. Im Zweifelsfall könnte man auch erst einmal einen Allergietest machen. Hierfür muss der Hund aber mindestens 2 - 3 Wochen ohne Kortison sein, da die Ergebnisse sonst verfälscht werden.
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen, vielen Dank!
Werde mit meiner Tierärztin wegen eines Allergietests sprechen.
Super Beratung!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Freut mich, wenn ich Ihnen etwas helfen konnte. Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Ich hoffe, es wird bald die richtige Behandlung für Ihren Hund gefunden.

Gute Besserung für Murphy