So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.vet R.vo...
Dr.med.vet R.von der Lahr
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 210
Erfahrung:  Großtier und Kleintierpraxis seit 1993
47344462
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.med.vet R.von der Lahr ist jetzt online.
Tiermedizin
Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Kuh die spuckt das widergekaute Futter

Hallo,
ich habe eine Kuh die... Mehr anzeigen
Hallo,
ich habe eine Kuh die spuckt das widergekaute Futter aus. Ich habe ihr bereits eine Magneten eingesetzt wegen Fremdkörperverdacht. Der Zustand hatte sich daraufhin kurzzeitig gebesert, ist jetzt aber wieder aufgetreten. Die Kuh hat kein Fieber und ist eigentlich sehr lebhaft. sie frisst durchaus normal. Die Milchleistung ist um ca. 20% abgefallen.
Haben Sie vielleicht eine Erklärung dafür?
Gruß
Jolie 291
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Großtiere Frage

Guten Abend Jolie,

ohne eine eigene Untersuchung des Tieres kann ich natürlich nicht viel sagen, nur helfende Hinweise geben, die aber das Problem evtl lösen können oder aber mindestens eingrenzen.

In Frage kommen Acetonämie, Kuh ist nervöser als sonst, von der Milch, frisst kein oder weniger Kraftfutter, Pansenfunktion gestört, mit Acetontest leicht abzugrenzen, Behandlung Zuckerinfus, Voren, Catosal.

2. Linkseitige Labmagenverlagerung, gezielt daraufhin vom TA abhören lassen, Therapie meistens OP

3. Backenzahnwechsel, genauer die Maulhöhle untersuchen, Problem regelt sich mit der Zeit von selber, wenn er raus ist. Achten auf Schleimhautentzündungen im Maul oder auf der Zunge (Holzzunge) , dann wäre aber auch vermehrt Speichelfluss zu sehen. Therapie ein paar Tage Excenel RTU, sodass Milch lieferbar bliebe.

Viel Erfolg und alles Gute für Sie und Ihre Kühe.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anklicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit alle Unklarheiten bereinigt werden können.Wink

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


vielen Dank für ihre schnelle Antwort.


Labmagenverlagerung ist es nicht.


Auch die Mundhöhle zeigt keine Auffälligkeiten lt. Hoftierarzt.


Feststellbar ist eine verminderte Pansentätigkeit.


Acetontest werde ich morgen durchführen lassen, ihre letzten Milchkontrollergebnisse lassen aber nicht auf eine Acetonämie schliessen. Stand 13.7.2012: 25,0kg Milch 3,30%Fett und 2,73% Eiweiß.



Hallo nochmal;

irgendetwas tut ihr beim Schlucken weg, vielleicht auch "nur" die Speiseröhre, die sich enauso entzünden kann wie alle Schleimhäute, zb verletzt durch spitzen Gegenstand, Stein, etc.

Deshalb wenn nicht weiter festgestellt wird, 2- 3 Tage excenel und 2 x tolfine 30 ml iv. im Abstand von 2 Tagen. Milch durchgehend lieferbar.

Gute Nacht und LG - bitte halten sie mich auf dem Laufenden. Danke

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,


wenn ich morgen von meinem Hoftierarzt ein Ergebnis habe, werde ich mich nochmal bei Ihnen melden und eine Bewertung für Sie abgeben.


Zunächst vielen Dank XXXXX XXXXX Nacht.


GrußJolie

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr von der Lahr,


ich habe bei der Kuh einen Acetonämietest durch geführt, auch der war negativ.


Behandelt wurde die Kuh jetzt mit Naxcel und einer ADE Vitaminspritze, sowie Propylenglykol zur Energieversorgung.


Ihr Zustand hat sich insgesamt noch nicht verbessert. Auffällig bei ihr war heute morgen große Lecksucht(Salzleckstein).


Die Milchleistung fällt weiter ab.


Sollte Ihnen noch etwas zusätzliches einfallen, teilen Sie mir es bitte mit.


MFGJolie

Salut Jolie, danke für Ihre + Bewertung!!

Nacxel ist sehr gut, dann ist sie für 6 - 7 Tage versorgt.

Vit ade schadet nichts, wird aber auch nicht viel ausrichten. Wurde ein richtiger ketonkörpertest aud dem Blut gemacht, wenn ja wie hoch war er??

Worin besteht eigentlich das Problem, der Kuh einfach mal eine 500ml Flasche 40% Glucose mit 50 ml Catosal zu machen ?? Verstärkte Lecksucht deutet auf nervôse Acetonämie hin. Trotzdem kann es immer noch Labmagen sein, oft schwierig zu hören, typisch sind oft 39 -39,3 T, va Heu fressen. Wie siehts aus mit dem Widerkauen und wieviel pro Ballen??

LG

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr von der Lahr,


die Kuh ist auf dem Wege der Besserung seit der Behandlung mit Naxcel und 50ml Catosal i.v.. Sie hat bereits deutlich an Gewicht und in der Milchleistung zugenommen. Das Ausspucken des Futters kann ich derzeit nicht mehr beobachten. Auch das Widerkauen ist mit 50-55 Kaubewegungen pro Futterbällchen ok. Mein Hoftierarzt vermuttet, dass die Kuh eine Verletzung oder Infektion im Bereich der Vormägen hatte.


Nochmals vielen Dank für Ihr Bemühen!


MFG


Jolie

Salut Jolie,

danke für die Rückmeldung!

Mein Tipp ein paar Tage Antibiose war also nicht so verkehrt!!!

Weiterhin alles Gute, bei komischen "Sachen" helfe ich wieder gerne.

Liebe Grüsse aus Belgien