So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

angefangen hat es mittwoch nachmittag da hab ich schon irgendwie

Kundenfrage

angefangen hat es mittwoch nachmittag da hab ich schon irgendwie eine veränderung bemerkt.
donnerstag hat er dann nicht gefressen undwar irgendwie ruhiger.
freitag abends als ich mit ihr spazieren war da merkte ich dass sie fast nicht mehr laufen wollte und so komisch roch.
und vorne am hals total nass. donnerstag war das auch schon aber ich dachte es käme vom sabbern. ich hab sie dann mal hinlegen lassen und mir alles genau angesehen. man sah das fleisch und es hat genäßt und es war echt schlimm und auch nicht nur eine kleine stelle sondern alles um den ganzen vorderen hals bis zu den vorderläufen.
Was soll ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es handelt sich vermutlich um eine sog. Pyodermie - eine eitrige Hautentzündung, die ihren Anfang in einem sog. "Hot-spot" genommen hat.
Dies kommt durch eine bakterielle besiedlung der Haut, die durch Wärme und dickes fell, was dazu vielleicht noch etwas feucht ist, bedingt wird.
Diese Entzündung muß antibiotisch behandelt werden, da sie sonst fortschreitet.

Als erstes muß der gesamte Bereich bis zu den Rändern der beränderung freigeschoren werden, damit Luft an die Haut kommt.
Dann sollte alles gründlich desinfiziert werden (z.B. mit betaisodona).
Anschließend wäre eine Hydrocortisonsalbe (notfalls erst einmal eine rezeptfreie aus der apotheke) sinnvoll.

Schreibe gleich weiter !

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke



Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke für Ihre positive Bewretung nebst Bonus !
hier noch die Fortsetzung :

gut wäre auch ein Bad mit einem Hexacare-Shampoo, welches die Bakterien und Pilzsporen auf der Haut reduziert. Hierbei reicht es evtl. den Bereich selbst zu waschen (nur wenn keine offenen Stellen zu sehen sind)
Im Prinzip sind 80 % der Behandlung das Freischeren, damit Luft an die Haut kommt. Manchmal ist es bei Hunden mit einem dicken Pelz im Halsbereich im Sommer generell besser, wenn man zumindest diesen scheren läßt.
Wenn bis Montag bereits alles verschorft und der Hund nicht kratzt, reicht dies als Behandlung aus und man muß nicht mehr antibiotisch behandeln.
Am besten reinigen Sie 2xtägl. mit Betaiosdona und bringen dann die Cortisonsalbe auf. Wenn keine offenen Stellen mehr vorhanden sind, der Bereich aber noch feucht und leicht eitrig aussieht funktioniert auch 3%iges Wasserstoffperoxid (Apotheke) wunderbar um alles auszutrocknen.

Mit freundlichen Grüßen für eine baldige Besserung,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin