So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hatte einen Welpen mit Parvovirose der verstorben ist. Nun

Kundenfrage

Hatte einen Welpen mit Parvovirose der verstorben ist.
Nun sind wir am überlegen ob wir uns einen neuen hund anschaffen der alle Impfungen hat.
Ist es ratsam oder kann der neue Welpe sich doch noch anstecken, da man ja den Virus in der Wohnung hatte.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

im Idealfall für das Virus kann es sich bis zu 6 Monate in der Umgebung halten.
Gegenüber den handelsüblichen Desinfektionsmitteln ist es resistent - nur spezielle Desinfektionsmittel (über Tierarzt erhältlich) können das Virus abtöten.
Es bleibt also leider ein Restrisiko, wenn noch keine 6 Monate vergangen sind - obwohl ich Ihren Wundsch gut verstehen kann.
Wenn Sie alles nochmals sehr gut desinfizieren, sollte dieses Risiko jedoch minimiert sein.
Wenn der Hund lückenlos grundimmunisiert wurde, können Sie ihn zu sich nehmen. Aber auch dabei bleibt ein (wenn auch minimales) Restrisiko, da selten Impfdurchbrüche bekannt geworden sind.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

der welpe ist dann 2 mal geimpf und mehrfach entwurmt, er ist am 11.05.2012 geboren und wird am 07.07.2012 abgeholt. ich habe mir vom Tierarzt eine lösung zur desinfektion geholt, muss aber dazu sagen,dass ich überall auslegware habe und der andere hund auch bei uns im bett lag. die spielsachen und körbchen habe ich schon entsorgt. können sich andere hunde in der umgebung damit angesteckt haben?

 

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
die Ansteckung ist nur über direkten Kontakt mit dem Hund oder seinen Ausscheidungen (oder minimalen Resten davon - wie z.B. im Teppich) möglich. Insofern besteht keine Ansteckungsgefahr mehr für andere Hunde.
Für den neuen Welpen besteht ein Restrisoko durch die Auslegware, die man einfach nicht 100% ig desinfizieren kann.
Vernünftiger wäre es leider zu einem späteren Zeitpunkt erst wieder einen so jungen Hund zu sich zu nehmen - aber wer ist schon immer vernünftig.
Sie sollten sich einfach nur darüber im Klaren sein, daß Sie eine Infektion nicht zu 100 % ausschließen können.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
es gibt doch nun auch zusatzimpfstoffe die ab der 5 lw geimpft werder können gegen Parvovirose. ist der welpe damit besser abgesichert?
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
für die Zeit bei Ihnen nicht - es ist eine kurz wirksame impfung, die die Zeit überbrückt bis zur 1. Impfung. Bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Hund bei Ihnen eintrifft, ist dieser Impfschutz bereits wieder abgebaut.
Züchter verwenden diese Impfung für einen erhöhten frühen Schutz in ihrem Zwinger.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ein Impfstoff ab der 8 lw gibt es auch und der kleine wird doch dann schon 2 mal geimpft gegen gegen den virus, sollte man den kleinen dann erst mit der 12 woche holen?
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
das wäre natürlich noch etwas sicherer. Andererseits möchte man ja viel Einfluß auf die Entwicklung des Welpen haben - und da ist die 8. Woche besser geeignet.
Aber sicherer ist der Welpe auf jeden Fall erst nach der 2. Impfung - zumal sich der Impfschutz der 8. Woche erst bis zur 12. Woche hin aufbaut (und nicht sofort vorhanden ist, da die Impfung ein aktiver Prozeß ist, der die Bildung von Antikörpern voraussetzt)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die Antworten haben mir sehr weitergeholfen

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
das freut mich - und alles Gute !