So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Der Kater meiner Eltern ist ca. 13 Jahre alt, übergewichtig

Kundenfrage

Der Kater meiner Eltern ist ca. 13 Jahre alt, übergewichtig und hat einen gut eingestellten Diabetes. Das ist nicht das Problem. Seit ca. 2 Jahren hat er komische Huckel auf der Haut, der Tierarzt hat erst Krebs befürchtet, wollte das aber nicht untersuchen, da er meint, dann sowieso nichts machen zu können, weil das so viele Stellen sind, und den Krebs damit erst richtig zum Ausbrechen bringen könnte. Dann tat sich erst mal kaum was, und die Katze fühlt sich auch bis heute wohl. Der Tierarzt meinte, wahrscheinlich ist es doch kein Krebs. Vor ein paar Wochen bekam der Kater dann an der Seite eine nässende Stelle, irgendeine Infektion, die der Tierarzt mit Salben nicht in den Griff bekam. Vor zwei Wochen wurde er deshalb operiert, ist alles gut verwachsen. Nun bekommt er aber wieder so eine Stelle am Rücken, ist noch ganz klein. Jetzt erhält er Tabletten gegen die Entzündung und wieder eine Salbe. Der Tierarzt meint, er hätte sowas noch nie in seiner Praxis gehabt und wüsste selbst nicht, was das sein kann. Aber es sieht nach einer Entzündung aus. Es ist aber jetzt wohl direkt an so einem Huckel. Der Tierarzt hätte gerne Prednisolon gegeben, aber wegen dem Diabetes geht das wohl nicht. Er nimmt also jetzt irgendwelche anderen Tabletten gegen Entzündung. Was könnte das sein, was der Kater hat? Er hat außerdem jetzt mehrmals nachts etwas gebrochen, ihm geht es aber trotzdem gut, rennt rum, und hat sogar eine Maus gefangen.


Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße
Gabi
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

kratzt oder schleckt sich Ihr Kater an den Stellen? Wie sieht das Sekret aus, riecht es stark? Haben sich die Knubbel in letzter Zeit verändert? Wie groß sind die Knubbel denn? Sind sie berührungsempfindlich und gerötet? Ist die Oberfläche glatt oder gefurcht?
Folgende Möglichkeiten kommen für die Knoten insbesondere in Frage:
1. gutartige Veränderungen (meist gut gegen anderes Gewebe verschieblich)
-Talgdrüsenknoten (Atherome, griseliges, weißes Sekret neben Blut)
-Lipom (Fettgewebsknoten, schwammig, weich)
-Fibrome (Bindegewebe, etwas härter)
-Hämatom (Bluterguß), nach stumpfem Trauma, oft im Verlauf bindegewebige Einlagerungen)
-Abszesse (eitrig-blutiger Ausfluß bei Punktieren, oft berührungsempfindlich, manchmal Fieber d.h. rektal über 39°, bitte messen Sie rektal die Temperatur, über 39° bitte sofort zum Tierarzt)
2. bösartige Veränderungen (z.B. Fibrosarkome), bilden schnell Metastasen (z.B. Lunge) und wachsen infiltrativ (daher oft nicht gut verschieblich)

Insbesondere falls der "Knubbel" Beschwerden macht und/oder wächst:
Bitte stellen Sie Ihre Katze möglichst noch mal einem Tierarzt vor, damit die Art des Knoten festgestellt werden kann. Hierfür ist es oft erforderlich, eine Probe mit einer Kanüle zu entnehmen (Feinnadelaspiration), um dann mit Hilfe einer histologischen Untersuchung das Gewebe untersuchen zu können.

Unterstützend könnten Sie Conium D6 morgens und nachmittags sowie Calcium fluoratum D6 vormittags und abends (jeweils 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben (hilfreich bei der Rückbildung von bindegewebig veränderten Hämatomen und auch beim Bremsen des Wachstums von Fibromen). Falls es sich um ein Lipom handelt, könnte man Calcium carbonicum D6 3x täglich geben. Silicea D6 wäre gut, wenn z.B. ein kleiner Fremdkörper die Ursache ist (dann äußerlich Zugsalbe).
Sie könnten 3xtgl Kompressen mit Kamillosan, Calendulatinktur oder verdünnter Jodlösung für 5 Minuten auflegen.

Folgende Ursachen kommen insbesondere für die Ekzeme / Hautveränderungen Ihrer Katze. in Frage:

-insbesondere falls Juckreiz: Hautparasiten (v.a. Milben, seltener Läuse, Haarlinge (man sieht viele kleine "Schuppen"); Diagnose durch Hautgeschabsel (mikroskopische Untersuchung von ein wenig mit Skalpell abgeschabter oberer Hautschicht) oder "diagnostische Therapie" z. B. mit stronghold (pfizer) oder advocate (Bayer), wirken gegen Milben

-bakterielle (oft stark riechende, manchmal eitrige) Hautentzündungen (Diagnose durch Abstrich und bakterielle Untersuchung, am Besten mit Resistenztest, das ist ein Test mit dem untersucht wird auf welche Antibiotika die Bakterien am empfindlichsten sind; oft Antibiose erforderlich)

-Allergie (gegen Pflanzen, Hausstaubmilben...; es gibt Bluttests zur Diagnose, evtl. spätere Hyposensibilisierung durch Injektionen, relativ teuer). in der Regel Juckreiz


-Futtermittelallergie, kann andere Allergie verstärken (Wirkung einer Diät merkt man oft erst nach bis zu 8-10 Wochen),

- Autoimmunerkrankungen (sehr selten)
-Hautpilz (Abstrich, meist nicht so starker Juckreiz, aber falls sekundär Bakterien dazukommen schon), Diagnose durch Abstrich und Pilzkultur

- Stoffwechsel- oder Organkrankheiten (entsprechende weitere Symptome, evtl. Blutuntersuchung machen lassen, dann unbedingt Schilddrüse mituntersuchen lassen; Katzen mit Schilddrüsenerkrankungen haben manchmal Hautprobleme )

Als erstes würde ich baldmöglichst zunächst auf Hautparasiten untersuchen bzw. behandeln lassen. Außerdem bitte die Analbeutel kontrollieren lassen (Angestautes Sekret kann in manchen Fällen eine Allergie verstärken)

Unterstützend könnten folgende Maßnahmen helfen:
-Phytotherapie: Zur Reizlinderung eignet sich Cuticare-Hautbalsam (cp-pharma), auf besonders wunde Stellen Vunoplant (Plantavet)
- vom Tierarzt gibt es Panolog oder Surolan (sehr wirksame Kombinationen aus Antibiotikum, Pilzmittel und Cortison)
-Homöopathisch könnte man den Hautstoffwechsel durch die Gabe von 2x tgl. Sulfur D6 unterstützen, einzelne Gaben von Psorinum D30 und Acidum formicicum können ebenfalls hilfreich sein (v.a. bei Allergie).
Bewährt hat sich bei Juckreiz das Mittel Cardiospermum D3 3x täglich
(5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben), Silicea D6 3x 1Tablette ist oft gut bei Haarausfall,
Die genaue Mittelwahl richtet sich aber nach der homöopathischen Anamnese. Suchen Sie sich bitte vor Ort (Gelbe Seiten, auch online) einen homöopathisch arbeitenden Tierarzt vor Ort.

-Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels außerdem ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, pfizer, nicht bei Allergiediät geben) für 4 Wochen
-essentielle Fettsäuren (z.B. Viacutan, Boehringer, Tierarzt) geben

Evtl.l. könnte man das Mittel CiclosporinA (Atopica, Novartis, Dosierung bei Katzen 5-8 mg/kg Körpergewicht) versuchen (hemmt Entzündungen, leicht immunsuppressiv). Dies würde ich aber nur als letzte Möglichkeit versuchen. ´Bitte besprechen Sie den Einsatz ggf. mit Ihrem Tierarzt, das Medikament gibt es auch nur beim Tierarzt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,


Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Der Kater kratzt und beißt sich nicht. Das, was ihm wegoperiert wurde, roch etwas, da war wohl eine Infektion drauf. Ich kann den Geruch kaum beschreiben, entfernt erinnerte er mich an Teer. Die neuen Stellen sollen wohl (noch) nicht riechen. Ich war noch nicht wieder dort. Die Knubbel könnten teilweise etwas gewachsen sein, manche vielleicht 1cm groß. Sie sind nicht gefurcht. Beschwerden machen die Knubbel keine. Fieber hat der Kater wohl keins, er ist eigentlich dauernd beim Tierarzt wegen seinem Diabetes. Der Tierarzt hatte wohl erst Fibrosarkome vermutet, da die sich aber seit zwei Jahren kaum verändern, allerdings kommt immer mal noch ein Knubbel dazu, denkt er das es vielleicht doch keine sind, vor allem weil es dem Kater so gut geht. Er hat aber von einer Punktion abgeraten, weil er bei Fibrosarkom sowieso nichts machen könnte, und die Punktion könnte die Krankheit nur verschlimmern.

Juckreiz scheint der Kater nicht zu haben.

 

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

ich vermute auch eher kein Fibrosarkom (mehr), da diese in der Regel schnell und infiltrativ wachsen. Allerdings soll man bei Fibrosarkomverdacht schnellstmöglich operieren (evtl. zur Abklärung durchaus vorher mit Probenentnahme, Feinnadelaspiration).

Falls eine Tierklinik erreichbar ist, würde ich dort eine Probe entnehmen lassen (geht oft auch ohne Sedierung, Entnahme mit dicker Kanüle) und von den veränderten Stellen einen Abstrich nehmen lassen und bakteriologisch und Mykologisch (Pilzinfektion) untersuchen lassen. Nur wenn man die Ursache kennt (meit auf diese Weise stellbar) , wäre eine gezielte Behandlung möglich.

Wurde eigentlich auch schon mal Blut untersucht, um Veränderungn im Blutbild festzustellen (seit Knubbelentstehung) War die Schilddrüse dabei?

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Herr Dr. Kind,

 

Blut wurde untersucht, die Schilddrüse war vermutlich auch dabei, werde nochmal nachfragen. Danke für die Anregungen. Der Tierarzt bei meinen Eltern arbeitet, soweit ich weiß, nicht homöopatisch, und dort gibt es nur den einen, aber es waren ja auch sonst Anregungen dabei.

 

Mit freundlichen Grüßen

Gabi

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

danke für die freundliche Rückmeldung ud für´s Akzeptieren.

Die homöopathischen Mittel könnten Sie ergänzend zur "normalen Behandlung" als Unterstützung geben (die Globuli gibt´s in der Apotheke, teils auf Bestellung).

Freundliche Grüße & alles Gute für den Kater,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin