So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Meine Hündin ist 17 jahre alt, ein mittelpudel ist es. Vor

Kundenfrage

Meine Hündin ist 17 jahre alt, ein mittelpudel ist es. Vor gut 8 Monaten hat die eine Total OP recht gut überstanden.Heute morgen hat sie das letzte mal Urin gelassen.

Mache mir grosse Sorgen..

Freundliche Grüsse

Eduard Stassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wie geht es der Hündin vom Allgemeinbefinden her? Zeigt sie beispielsweise Anzeichen für Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), wirkt sie apathisch oder auch sehr unruhig,...?

Hat die Hündin seit heute Morgen erfolglos versucht Urin abzusetzen oder hat sie gar keine Anstalten gemacht?

Wenn es der Hündin soweit gut geht und sie nicht erfolglos versucht Urin abzusetzen würde ich sie erst einmal weiter beobachten. Bei Anzeichen für Bauchschmerzen, starker Unruhe oder erfolglosem Urinabsatz sollten Sie den tierärztlichen Notdienst aufsuchen, da dann z.B. Blasensteine den Urinabfluss behindern könnten.

Wenn der Hund unter starkem Durst leidet, Bauchschmerzen zeigt und apathisch wirkt könnte ein akutes Nierenversagen vorliegen. Das Allgemeinbefinden ist in einem solchen Fall deutlich reduziert und es sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden.

Alles Gute für Ihre Hündin
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Unruhig ist die tapsi schon, getrunken hat sie heute abend das 1. mal genügend, nur sie setzt sich nicht zum urinablassen, das letzte mal war vor 14stunden.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

bei einem Nierenversagen würde sich Erbrechen einstellen, so dass dies definitiv ein Grund wäre den tierärztlichen Notdienst aufzusuchen. Wenn der Hund bis heute Abend wenig getrunken hat könnte dies eventuell auch eine Ursache für den mangelnden Harnabsatz sein. Wenn die Hündin in den nächsten 3 - 4 Stunden trotz des erfolgten Trinkens keinen Urin absetzt sollten Sie sicherheitshalber einen Tierarzt aufsuchen.

Ansonsten sollten Sie am Dienstag eine Urinprobe gewinnen und diese von Ihrem Tierarzt in Hinblick auf Keime, Entzündungszellen und die Konzentrationsfähigkeit der Nieren (spezifisches Gewicht) untersuchen lassen. Auch würde ich die Nierenwerte (Kreatinin, Harnstoff) im Blut untersuchen lassen um eine Niereninsuffizienz ausschließen zu können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin