So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16631
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unsere Katze Gina, 4 Jahre, Gewicht zwischen 3,6 bis max 4

Kundenfrage

Unsere Katze Gina, 4 Jahre, Gewicht zwischen 3,6 bis max 4 kg, Freigänger hat derzeit sehr unter Zecken zu leiden. Ich beträufel sie etwa alle vier Wochen mit Frontline combo für mittelgroße Katzen (im Winter nicht). Die Zecken beißen sich fest und gehen dann ein.
1. Wie kann ich die Zecken entfernen ohne dass ein Stück steckenbleibt und sich entzündet? Unsere arme Katze ist im Kopf--Nacken- Halsbereich schon voller "Knubbel" und "Schöfchen".
2. Gibt es eine bessere Methode, die Zeckenbisse zu verhindern?
3. Können Katzen an Borreliose erkranken?

Danke vielmals
Trudi Ostendorp
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Zu Ihren Fragen:

 

1. Sie entfernen die Zecken am besten mit einer Zeckenzange. Diese gibt es im Handel für wenige Euro. Damit können Sie den Kopf gut fassen und dann in eine beliebige Richtung langsam herausdrehen. Wenn mal ein Kopf stecken bleibt, ist dies kein Beinbruch, in der Regel fällt dieser nach wenigen Tagen von selbst ab. Wenn sich eine kleine Entzündung bildet, dann können Sie diese mit etwas Kamillenlösunng desinfizieren.

 

2. Als Alternative können Sie das Halsband Serestra verwenden. Es wirkt 6 Monate und hält fast 100% der Zecken ab.

 

3. Katzen können an Borreliose erkranken, meist bricht die Krankheit aber nicht aus, die Katze zeigt keine Symptome. Mir ist keine Katze mit Borreliose bekannt.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank (auch im Namen von Gina) für die prompte umfassende Antwort. Wir werden es versuchen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin